Blurred 10441138 10152183835353161 2706781932733079126 n

YAAM

Konzerte Partys Clubnächte Outdoor Beach

An der Schillingbrücke, 10243 Berlin
Sonntag Nachmittag: Sonne, Musik, exotische Gerüche in der Luft, Strand und Spree. Entspannung im YAAM. Was ist das YAAM? Ein Club? – Ja, und dennoch so viel mehr. Das YAAM ist ein besonderer Or... Weiterlesen


Programm

YAAM

An der Schillingbrücke, 10243 Berlin

www.facebook.com

Sonntag Nachmittag: Sonne, Musik, exotische Gerüche in der Luft, Strand und Spree. Entspannung im YAAM.
Was ist das YAAM? Ein Club? – Ja, und dennoch so viel mehr. Das YAAM ist ein besonderer Ort, der sich nicht beschreiben lässt, den man erleben muss, ein Ort wie kein anderer in diesem Land.

YAAM ist Vieles
Jeden Tag kommen Menschen ins YAAM, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, als hätte gerade eine New Yorker U-Bahn am Spreeufer gehalten und alle Fahrgäste hätten sich dazu verabredet, es sich ein paar Stunden miteinander gut gehen zu lassen. Freunde zu machen, zu reden, zu tanzen, Musik zu hören, gut zu essen, Sport zu betreiben, Zeit zu verbringen.

YAAM ist die Mischung
urbane Sportarten wie Streetball, Footbag, Soccer, Skateboarden und Klettern; Black Music in fast jedem Style, ob DJs, Soundsystems oder Live-Bands; afrikanische, karibische, brasilianische oder einfach leckere Essensstände; Graffiti, Kunst, alle Ausdrucksmittel der Urban Culture; und wer noch zu jung für das alles ist, tobt in der Kidzcorner.

YAAM ist Lebensgefühl
Es gibt keinen multikulturelleren Ort in Berlin. YAAM bringt Menschen zusammen: Aus der Karibik und Afrika, aus Brasilien und Ägypten – und auch den hippen Szenegänger aus Mitte und die türkischen Kids aus Kreuzberg. Und wohl nur auf dem YAAM stutzt keiner, wenn Eltern mit ihren Kindern sich genauso wohl fühlen wie pubertierende Jugendliche.

YAAM ist Integration
Menschen aus der Fremde fühlen sich auf einmal zu Hause. Einige leben vom YAAM, ob mit kleinen Jobs oder durch eine Vollzeitstelle. Manch eine/r hat plötzlich wieder eine Perspektive im Leben. Respekt ist der oberste Grundsatz im YAAM – und alle, selbst problematische Jugendliche, halten sich daran.

Die YAAM-Zukunft ?
Zukunft war im Yaam immer nur ein Wort ohne große Bedeutung. Das Yaam lebte im Heute, denn länger als drei Monate Perspektive gab es nicht, so lang lief maximal die Kündigungsfrist des Mietvertrags. 20 Jahre hangelte sich das Yaam von einer Zwischennutzung zur nächsten. Es gab bessere und schlechtere Zeiten. Insofern markiert das Jahr 2014 eine Zeitenwende: Erstmals ist es gelungen, mit Unterstützung der Politik, eine längerfristige Perspektive zu bekommen. Das Ziel ist daher nun, an der Schillingbrücke das beste Yaam aller Zeiten zu schaffen, einen Club, der mehr denn je viel mehr ist als ein Club.


Mehr Inspiration