Blurred 18ea3a79 7f62 4da2 a372 fe95d1efc63b

RambaZamba Theater

Venue

Schönhauser Allee 36-39, 10435 Berlin
1990 gründeten Schauspielerin Gisela Höhne und ihr Lebenspartner eine „Kunstwerkstatt für geistig Behinderte und Andere“ (ehemals Sonnenuhr e.V., seit 2012 RambaZamba e.V.). Ein Jahr später entst... Read more


Program

RambaZamba Theater

Schönhauser Allee 36-39, 10435 Berlin

030 4-404-9044

www.rambazamba-theater.de

1990 gründeten Schauspielerin Gisela Höhne und ihr Lebenspartner eine „Kunstwerkstatt für geistig Behinderte und Andere“ (ehemals Sonnenuhr e.V., seit 2012 RambaZamba e.V.).
Ein Jahr später entstand das Theater RambaZamba Berlin. Es gilt mittlerweile als das „wichtigste integrative Theater Deutschlands“ (Mainzer Allgemeine Zeitung), „bei dem Behinderung als Stärke zu erleben ist“ (Frankfurter Rundschau). 30 abendfüllende Inszenierungen wurden seit der Gründung zur Premiere gebracht. Unter der Leitung von Gisela Höhne spielt das Theater aktuell ca. 80-100 Vorstellungen im Jahr.

Einladungen führten das Ensemble von RambaZamba zu Festivals und an bekannte Theater im In- und Ausland (zu den Expos nach Lissabon und Hannover, an das Akademietheater, die Dependance des Burgtheaters nach Wien, nach Zürich, Graz, Rom und Versailles, nach München, Dresden, Hamburg und Leipzig). Namhafte Theaterleute und Kunstschaffende beteiligen sich an den Aufführungen und Aktionen, auch weil „RambaZamba das einzige Theater (ist), das ohne Sinnkrise auskommt. Tragisches verwandelt sich in eine frohe Botschaft.“ (Regisseur und Intendant der Berliner Volksbühne Frank Castorf).

Das Theater RambaZamba erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 1996 den Förderpreis der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg, 1999 den Sonderpreis beim 4. Festival Politik im freien Theater in Stuttgart, 1999 den Deutschen KinderKulturPreis der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie 2004 den Internationalen Kulturpreis der BZ. Aufgrund ihrer „Verdienste um die Teilhabe behinderter Menschen am künstlerischen und gesellschaftlichen Leben“ wurde der Gründerin Dr. Gisela Höhne im Jahr 2009 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Nele Winkler (seit 1996 Schauspielerin am Theater RambaZamba) erhielt 2012 den Förderpreis der Lessing-Akademie durch Claus Peymann. Gisela Höhne wurde 2014 mit dem Caroline-Neuber-Preis der Stadt Leipzig geehrt.

Im Jahr 2008 begann die Kooperation des Theaters mit der VIA-Werkstätten gGmbH – ein weiterer wichtiger Schritt im Hinblick auf die Professionalisierung des Theaters. Mittlerweile arbeiten 35 Menschen auf Schauspielarbeitsplätzen gemeinsam mit Profis aus dem Theater- und Musikbereich. Sie erhalten Unterricht in Rhythmus- und Körperarbeit, Sprech- und Stimmtraining und proben szenisches Spiel an fünf Tagen in der Woche. Das Theater RambaZamba verfolgt keinen therapeutischen sondern einen künstlerischen Ansatz. Menschen mit unterschiedlichsten Beeinträchtigungen sollen ihr Potential vielfältig ausschöpfen können. Neben schauspielerischen Elementen, finden sich immer bildkünstlerische, musikalische und tänzerische Einflüsse in den Inszenierungen. Die Stücke beziehen sich auf aktuelle gesellschaftliche Themen, greifen klassische Stoffe auf und werden von den Regisseuren teilweise selbst verfasst.

Seit 2000 erhält das Theater RambaZamba eine Unterstützung durch den Senat Berlin und finanziert sich über Projektanträge und Spenden.


Also great