Westbad Leipzig

Das Westbad ist ein bedeutendes Leipziger Bauhausdenkmal mit dem Konzept eines modernen Festspielhauses. Den Kern des Gebäudes bildet die ehemalige Badehalle, in der die Leipziger zwischen 1930 und 1990 Schwimmen lernten. Die einzigartige Ästhetik der Bauhausarchitektur wurde bei der behutsamen Sanierung erhalten und verbindet sich mit modernster Veranstaltungs- und Medientechnik sowie Leipzigs größtem modernen Deckengemälde, realisiert vom Künstler Michael Fischer-Art, zu einem außergewöhnlichen Umfeld für Ihre Veranstaltungsideen - Konferenzen, Präsentationen, Firmenfeiern, Galaveranstaltungen und vielem mehr. Eine einzigartige Sanierung mit Passivhauskomponenten macht das Westbad Leipzig zugleich zu einer echten Plusenergie-Veranstaltungshalle. Der stützenlose, lichtgeflutete Saal verfügt über eine Obermaschine aus sechs einzeln fahrbaren, voll bestückten Zügen mit je bis zu 2000kg Tragfähigkeit - eine Technik aus dem Theaterbereich, mit deren Hilfe Sie ihrer Bauten- und Gestaltungsphantasie freien Lauf lassen können. Auf 800qm Fläche nimmt der Saal dabei bis zu 550 Plätze in Bankett- oder 950 Plätze in Reihenbestuhlung auf und wird ergänzt durch weitere Sitz- und Stehplätze auf der dreiseitig umlaufenden Galerie. Zu den Nebenräumen zählen ein geräumiges Foyer, der für kleinere Veranstaltungen und Empfänge geeignete Salon, das für Workshops und Seminare ausgerüstete Studio sowie Garderoben und Cateringbereiche. Das Haus besitzt einen Kulissenlift mit 3,5t Tragfähigkeit. Damit ist nicht nur die umstandslose Bestückung des Saales mit Waren und Ausrüstungsgütern gesichert, sondern darüber hinaus auch die Positionierung eines Fahrzeugs im Innenbereich möglich.
Odermannstraße 15,
04177 Leipzig
1 FOLLOWER
0 VERANSTALTUNGEN
Zur Website