Parkbühne im Clara Zetkin Park

In den 50er Jahren wurde die Parkbühne im damaligen Albertpark, heute Clara-Zetkin-Park, nach einem Weberschen Entwurf geplant. Der erste Spatenstich erfolgte um den 2. März 1955. Ab Sommer 1955 fanden dort unterschiedlichste Happenings statt: Freilichtkino, die sommerlichen Theateraufführungen der Leipziger Hochschulen, Chorauftritte, Sommerfilmtage, Ausstellungen und Konzerte aus Rock, Pop, Volksmusik oder Schlager. Nachdem es um die Wendezeiten stiller um die Parkbühne wurde, übernahm im Jahr 2000 die Mawi Concert GmbH den Betrieb und erweckte die Location aus ihrem Dornröschenschlaf. Die Parkbühne wurde auch für Megastars wieder salonfähig gemacht. Die Backstage-Areale wurden herausgeputzt, die sanitären Anlagen ebenso, die Bühne erhielt eine riesige Überdachung. Nun ist die Parkbühne – durch den Umbau nunmehr mit einem Fassungsvermögen von um 3.000 Stehplätzen – zu einer der großen Open-Air-Parkbühnen des Landes geworden, und die Konzertgäste durften Sternstunden mit Heroen wie Van Morrison, BB King, Billy Idol und vielen anderen erleben. Die einzigartige Atmosphäre macht die Location für internationale Showstars interessant. Durch die fast private Atmosphäre entsteht ein naher Kontakt zwischen Künstlern und Gästen. Auch die wunderschöne Lage im Grünen hat die Parkbühne zum Magneten für Groß und Klein gemacht - jedes Jahr ziehen die unterschiedlichsten Konzerte und Shows aller Couleur Tausende Gäste in ihren Bann.
Karl-Tauchnitz-Str. 28 / Rennbahnweg,
04107 Leipzig
1 FOLLOWER
0 VERANSTALTUNGEN
Zur Website