Helmut Newton Stiftung

im Museum für Fotografie Die Helmut Newton Stiftung wurde von Helmut Newton selbst Ende 2003 gegründet. Sie ist eine Stiftung nach schweizerischem Recht mit Sitz in Zürich. Zweck der international arbeitenden Stiftung ist die Wahrung, der Schutz und die Präsentation des fotografischen Werkes von Helmut und June Newton, die seit 1970 unter dem Namen Alice Springs ein eigenes, bedeutendes Porträtwerk schuf. Helmut Newton hat bei der Gründung eine große Anzahl von Fotopositiven auf seine Stiftung übertragen, die einen wesentlichen Bestandteil seines künstlerischen Schaffens darstellen. Im Oktober 2003 hat die Helmut Newton Stiftung mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz einen Vertrag geschlossen, auf dessen Grundlage der Helmut Newton Stiftung dauerhaft das Erdgeschoß und der erste Stock des ehemaligen Landwehrkasinos in Berlin-Charlottenburg zu Ausstellungszwecken zur Verfügung stehen wird. Nach den Wünschen von Helmut Newton soll diese Stiftung in seiner Heimatstadt Berlin kein "totes Museum" sein, sondern eine "lebendige Institution". In wechselnden Ausstellungen werden hier unterschiedliche Aspekte seines vielschichtigen, innovativen und provokativen Werkes präsentiert. Zukünftig sollen auch andere Künstler und Fotografen in der Helmut Newton Stiftung gezeigt werden und so mit Newtons Werk in einen Dialog treten.
Jebensstraße 2 ,
10623 Berlin
89 FOLLOWER
0 VERANSTALTUNGEN
Zur Website