FOTO: © Deutsches Theater Berlin

Woyzeck

TAGESTIPP Theater

Das sagt der/die Veranstalter:in:

In belarussischer Sprache mit deutschen Übertiteln "Wer ist Woyzek? Für mich ist es die Geschichte eines gewöhnlichen, bescheidenen Menschen, der nicht zum Töten geboren wurde. Doch das System zerstört schrittweise alles Gute, das er in sich trägt. So tötet Woyzeck ausgerechnet den Menschen, der ihm am nächsten steht. Und er tötet seine eigene Menschlichkeit" Raman Padaliaka Die unabhängige Theatergruppe Kupalaŭcy gründete sich aus dem Ensemble des Yanka Kupała Theaters, der ältesten Theaterinstitution in Belarus. 2020 bereiteten sie die Feier zum 100. Jubiläum des Theaters vor, aber es kam alles ganz anders: "Am 26. August verließen wir das Theater aus Solidarität mit den Belarussen, die friedlich gegen gefälschte Wahlen und Polizeigewalt protestierten. Wir haben immer an der Seite unseres Volkes gestanden und können uns mit Stolz als Nationaltheater bezeichnen. Aber wir sind jetzt auch ein freies Theater." Heute ist Kupalaŭcy als unabhängige Theatergruppe offen ist für Kooperationen: "Aufgrund der politischen Krise und der COVID-Pandemie existiert unsere Kunst jetzt im digitalen Raum. Ohne die Bühne und ohne Kulissen suchen wir nach neuen Möglichkeiten und eigenen Wege, Theater zu machen. Seit August 2020 entwickeln wir Theaterproduktionen für Online-Formate. Unsere Arbeiten werden als Repertoireprogramm auf unserem YouTube-Kanal gezeigt." Beim Radar Ost Festival wird die Inszenierung zum ersten Mal live vor Publikum gezeigt. Im Rahmen des Hospitationsprogramms Goethe Institut München (GI) und des Internationalen Theaterinstituts (ITI) für junge ausländische Theaterleute sind zwei Künstler:innen der Theatergruppe zwei Monate zu Gast im DT. Herzlich willkommen! Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps