FOTO: © www.Panzlau-Prugger.de

Vorausgeschaut: CARBONALE-Festival für Klimakultur

TAGESTIPP Feste & Festival Festival

Das sagt der/die Veranstalter:in:

KOSTENFREI ANMELDEN: HIER

"Kann man Staaten eigentlich verklagen, weil sie die Klimaziele nicht einhalten?"

"Ein Abfallunternehmen, das Müllentsorgung sexy gemacht hat? Das muss bei Klima doch auch gehen?"

"Kann man die Klimakrise eigentlich demokratisch lösen?"

"Haben wir etwa schon aufgegeben?"

Diese und viel weiteren Fragen wollen gemeinsam diskuttieren und auch ein paar Antworten vorschlagen. 

Am 27. November 2021 findet das erste gemeinnützige CARBONALE-Festival für Klimakultur online statt. Abseits von Fachsprech und Verklausulierungen erwarten Euch Podiumsdiskussionen, Vorträge und Workshops von und mit Vertreter:innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur. Gemeinsam mit Euch möchten wir erfahren und diskutieren, wie wir ab jetzt in der Welt von morgen leben wollen, können — und müssen.

Der ZDF-Journalist und Autor Jo Schück wird moderieren und mit-diskutieren, der Kreativ-Direktor von Scholz&Friends wird eine provokante Rede halten, mit der Drehbuchautorin Jutta Doberstein debattieren wir über die Bundesregierung auf der Anklagebank wegen nicht erfüllter Klimaziele, im Climate Confession Room können ganz persönliche Klima-Beichte ablegt werden, man kann an einer aktiven Bürgerbeteiligung zur Verkehrswende teilnehmen, man kann mit der BSR gemeinsam ihren CO2-Ausstoß errechnen und vorallem kann man neue Leute kennen lernen und gemeinsam Musik hören. 

 

Die CARBONALE, ist eine gemeinnützige co-kreative Initiative für gesellschaftlichen Diskurs vor dem Hintergrund der Klimakrise. Das CARBONALE-Festival für Klimakultur ist der Auftakt in einer Reihe verschiedener Formate, die hinführen zu unserem großen Festival im Sommer 2022.

Preisinformation:

Wir freuen uns über Spenden.

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!