FOTO: © Arno Declair

Ausverkauft | Unspoken

Theater Kinder & Jugendliche

Das sagt der/die Veranstalter:in:

„Manchmal sitze ich mit meinen Eltern einfach nur da und dann reden wir nicht mal unbedingt und es ist einfach nur still. Und irgendwie sagt diese Stille trotzdem ganz viele unausgesprochene Dinge.“ Luna

Sieben junge Menschen haben sich gemeinsam ihren Fragen, ungelösten Konflikten und Enttäuschungen in der Beziehung zu den eigenen Eltern gestellt. Wie ist es mit zwei Müttern aufzuwachsen oder sehr religiös erzogen zu werden? Was hat meine Transidentität mit unserer Beziehung zu tun? Wie gehen wir in der Familie mit der NS-Vergangenheit von Opa um? Was möchtest du mir noch sagen, bevor du gehst? Und welche Fragen können nicht mehr gestellt werden?

Die litauische Regisseurin Kamilė Gudmonaitė eröffnet einen künstlerischen Raum, in dem die Jugendlichen ihre Eltern zu einem ehrlichen Dialog auf Augenhöhe einladen. Die intimen Gespräche werden auf der Bühne zur Projektions- und Reibungsfläche für Erwartungen, Missverständnisse, Geheimnisse und Geständnisse. Entstanden ist eine Opernperformance, in der das Unausgesprochene eine Übersetzung in der Musik findet und in elektronischen und vokalen Soundflächen spürbar wird.

Kamilė Gudmonaitė gilt als eine der vielversprechendsten Regisseurinnen Litauens. Ihre Inszenierung Trans Trans Trance war im DT beim Festival RADAR OST 2018 zu Gast, UNSPOKEN ist ihre erste Inszenierung am DT.

Dank an Caner Sunar für die Unterstützung bei der Übersetzung und Untertitelung

>> HIER GEHT'S ZUM DIGITALEN BONUSMATERIAL

Location

Deutsches Theater Berlin
Schumannstr. 13 a
10117 Berlin

Weitere Termine von Unspoken

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!