UND MORGEN DIE GANZE WELT

TAGESTIPP Film

"Vermag bereits mit den ersten Bildern ein Gefühl der Dringlichkeit zu vermitteln" Süddeutsche Zeitung. Die 20-jährige Luisa beobachtet besorgt die Ausbreitung rechter Strömungen und das Erstarken populistischer Parteien in Deutschland. Nicht zuletzt deshalb studiert sie Jura. Doch das reicht ihr zunehmend nicht mehr aus und so beginnt sie sich mit einer Gruppe von Freunden klar gegen die neue Rechte zu positionieren. Alfa und Lenor nehmen die junge Frau aus gutem Haus mit in eine Welt des aktiven Widerstands, der auch vor Gewalttaten nicht zurückschreckt. Luisa ist gleichermaßen fasziniert und schockiert von dieser Welt. Und sieht sich zunehmend vor die Frage gestellt, wie weit zu gehen sie bereit ist. "Ein packender, ein schmerzlich aktueller, aber auch ein erfrischend junger Film" zdf Heute Journal

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps