FOTO: © © Petra Lehnardt-Olm "Netzzeit // Berlin # 03 2020"

TRANSFORMATION

Ausstellung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Transformation

Kunst zeigt den Weg zur Nachhaltigkeit

Tom Albrecht, Kurator der "GROUP GLOBAL 3000" - Galerie für nachhaltige Kunst in Berlin“ eröffnet am 01.04.2022 um 19 Uhr die internationale Ausstellung "Transformation" mit 13 verschiedenen Werken um dem gesellschaftlichen Neuland Bilder zu geben.

Die Euphorie in Bezug auf den technischen Fortschritt ist vorbei. Ein unbegrenzter Wachstum zu einer begrenzten Erde passt nicht. Erste Antworten erlebt die Welt bereits. Der Traum vom endlosen Fortschritt geht zu Ende und mündet bestenfalls in die Transformation. Damit ist der Prozess gemeint, der global zu einem guten Leben für die Menschen und einer nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen führt. Der gesellschaftliche und kulturelle Wandel ist machbar, denn die wirtschaftlichen, technischen und wissenschaftlichen Voraussetzungen sind vorhanden. Doch ist dieses Leben für die meisten Menschen schwer vorstellbar. Konvention steht gegen Transformation. Die bildhafte Vision vom gesellschaftlichen Wandel und einem nachhaltigen und guten Leben gibt Kraft für den Weg dahin.

Die Transformation ist auch ein ästhetisches Projekt. Die notwendigen Veränderungen erfordern die Kreativität der gesamten Gesellschaft. Das Potenzial der Kunst liegt darin, neue Denkräume zu eröffnen und Transformation vorstellbar werden zu lassen. Aus diesem Grund beleuchtet die "GROUP GLOBAL 3000" dieses wichtige all umgreifende Thema, welches in der Ausstellung "Transformation" auf vielfältige Weise internationale Künstler:innen umsetzen. Unter anderem werden Themen angeführt wie die dringende Umnutzung auf erneuerbare Energien oder sich eine Zukunft vorgestellt, wie eine Welt ohne der gängigen Autoindustrie aussehen könnte. Ebenso gibt es Szenarien, welche körperliche Formen der Mensch annehmen muss, um in der Zukunft überleben zu können. Immer steht die Frage im Raum: Was kommt danach? Mit Fotografien, Objekten, Videokunst, Installationen oder partizipativen Workshops sollen die Besucher:innen zur Reflexion angeregt werden und in den Austausch gehen. Neben diesem breiten Spektrum an Künstler:innen wird es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geben, das mit Vorträgen und Künstler:innengesprächen gefüllt ist und zu einer weiteren Kommunikation über die Transformation führen soll.

 

Künstler:innen:

Tom Albrecht (D), Jana Charl (US), María José Fernández Iglesias (ES), Mariel Gottwick (D), Stephan Groß (D), Alexa Helbig (D), Maria Korporal (D), Sofya Kuznetsova (Lilia Limiyan and Katherina Sadovsky) (RU), Petra Lehnardt-Olm (D), Marina Resende + Graham Livingston (D/US), STREETWARE saved item (D), Jila Svicevic (EST)

Jury: Team GG3, Kurator: Tom Albrecht, Co-Kuratorin: Sandy Becker

 

Vernissage: 01.04.2022

Ausstellung: 02.04. – 20.5.2022

Öffnungszeiten: Di & Fr, 17-20 Uhr

Das Rahmenprogramm zur Ausstellung finden Sie auf der Website: www.gg3.eu

 

Location

Group Global 3000
Leuschnerdamm 19
10999 Berlin

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin