FOTO: © Simone C Niquille

Simone C Niquille: *All the feels*

Theater Theater Bühnenkunst

Das sagt der/die Veranstalter:in:

In Emotionserkennungs-Software wird aktuell viel investiert, um sie in der Werbung, für Predictive Policing oder bei Bewerbungsgesprächen einzusetzen. Diese Software nutzt Sensoren, um Mimik, Stimme oder Körperhaltung abzutasten und daraus den emotionalen Zustand eines Menschen zu bestimmen. Simone C Niquille interessiert, welche Daten einer künstlichen Intelligenz beigebracht werden, um menschliche Emotionen zu erkennen, und wie dafür Emotionen kategorisiert werden müssen. Der Vortrag findet im Rahmen der K3-Residenz von Gloria Höckner statt. Beide fragen sich, wie Überwachungstechnologien die Wahrnehmung von Körpern beeinfl ussen, und hinterfragen die vermeintliche Neutralität dieser Systeme. Simone C. Niquille untersucht in ihrer künstlerischen Arbeit die Darstellung von Identität und die Digitalisierung von Biomasse im Netz. Sie ist Chief Information Offi cer an der Design Academy Eindhoven und war Forschungsstipendiatin von Het Nieuwe Instituut Rotterdam. Ihre Arbeit wird international ausgestellt, z.B. im Haus für elektronische Künste Basel oder La Gaite Lyrique und mit diversen Preisen wie dem Pax Art Award ausgezeichnet.

Location

Kampnagel
Jarrestraße 20
22303 Hamburg

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!