FOTO: © Mirko Borscht

NOMO – Der postanthropozentrische Reaktor

Konzert Installation

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Wie klingt unsere Welt, wenn es nicht der Mensch ist, der hört? Jenseits von Kategorisierungen und Hierarchisierungen. NOMO, das extraterrestrische Kunst-Subjekt, landet in der Spreehalle und verwandelt alle, jedes Geräusch, völlig wertfrei in neue Klangstrukturen. Im Dialog mit dem Publikum entwickelt, Nomo, der zugleich digitales Instrument und interaktives Soundarchiv ist, immer neue Kompositionen.

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps