FOTO: © Sebastian Berger

Neue Vocalsolisten & Ilya Shagalov

Konzert & Musik Konzert

Das sagt der/die Veranstalter:in:

„Die Einfachen“ nannte sich im nachrevolutionären Leningrad der 1920er-Jahre die queere Subkultur, zu der Arbeiter*innen, Kleinangestellte und Student*innen gehörten. Sergej Newskis „Dokumentaroper“ lässt die Schicksale eines Bauers, einer Studentin und eines Lehrers wiederaufleben. Es entsteht ein dichtes Netz von Beziehungen zwischen den Sänger*innen und den historischen Figuren, als „Hommage an eine faszinierende Generation, die unter extremen Herausforderungen ihrer Zeit versucht, ihre Würde zu bewahren“.

Eine Hommage an Marginalisierte und Verfolgte ist auch das neue Werk des afroamerikanischen Komponisten George Lewis, ein Auftrag der Biennale Venedig, die die Neuen Vocalsolisten für ihre Arbeit 2021 mit dem Silbernen Löwen auszeichnete. Anton Wilhelm Amo (1703-1759) gilt als erster bekannter afrodeutscher Philosoph. Seine „Disputatio philosophica continens ideam distinctam eorum quae competunt vel menti vel corpori nostro vivo et organico“ von 1734 wählte Lewis als Textgrundlage für sein Werk, ein komplexes Ineinander verschiedener Sprachen, Field Recordings und live-elektronischer Klangveränderungen.

 

Cast

Neue Vocalsolisten

Sopran: Johanna Vargas

Sopran: Susanne Leitz-Lorey

Mezzosopran: Truike van der Poel

Countertenor: Daniel Gloger

Tenor: Martin Nagy

Bariton: Guillermo Anzorena

Bass: Andreas Fischer

Video, Bühne und Regie (Sergej Newski, „Die Einfachen“): Ilya Shagalov

 

Location

Radialsystem
Holzmarktstr. 33
10243 Berlin

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin