FOTO: © Uferstudios

Man Anam Ke Rostam Bovad Pahlavan

Theater Tanz

Das sagt der/die Veranstalter:in:

In dieser Arbeit interagieren der Künstler und seine lebensgroße Marionette über einen Flaschenzug. Durch Kara-binerhaken und Umlenkrollen, die durch ein komplexes System von Seilen verbunden sind, bilden der Performer und die Metallmarionette einen voneinander abhängigen Dreiklang. So findet jede Tanzbewegung des Performers ihr Echo in einer zerlegten und chaotischen Version in den Bewegungen der metallenen, zunächst fleischlosen Marionette. Der Mechanismus fungiert hier nicht nur als Übersetzer, sondern auch als Manipulator des Lebens zwischen dem Künstler und seinem Double, was die Bedeutung der jeweiligen Rollen verblassen lässt. Die Effizienz der Entwicklung der beiden Akteure auf der Bühne kann so weit variieren, dass ihre Identitäten und Zuordnungen – zwischen Objekt und Subjekt, Akteur und Beobachter, Mitläufer und Anführer, Authentizität und Unzuverlässigkeit – verloren gehen.

Preisinformation:

Infos folgen demnächst.

Location

Weitere Termine

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps