FOTO: © Salzgeber & Co. Medien GmbH

Loving Highsmith

Film Dokumentarfilm

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Mit Romanen wie "Zwei Fremde im Zug" und "Der talentierte Mr. Ripley" schuf Patricia Highsmith Weltliteratur. Die Verfilmungen erreichten ein riesiges Publikum. Ihr Privatleben hielt die Meisterin des psychologischen Thrillers derweil zeitlebens vor der Öffentlichkeit verborgen. Dass sie lesbisch war, wusste nicht einmal ihre Familie in Texas. Ihren lesbischen Liebesroman "Salz und sein Preis"/"Carol" konnte sie 1952 nur unter Pseudonym veröffentlichen. Über ihr eigenes, bewegtes Liebesleben schrieb sie in ihren Tage- und Notizbüchern. Diese wurden erst nach ihrem Tod in einem Wäscheschrank in ihrem Haus im Schweizer Tessin entdeckt. Auf Basis dieser Aufzeichnungen, die im Herbst 2021 zum 100. Geburtstag der Autorin zum ersten Mal veröffentlicht wurden, erzählt der Film von Highsmiths Lieben und Leidenschaften.

Location

ACUD Kino
Veteranenstr. 21
10119 Berlin

Weitere Termine von Loving Highsmith

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!