FOTO: © Random House, Melina Mörsdorf

Lesung: Matthias Jügler "Die Verlassenen" mit Gespräch

Gesprochenes

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Johannes ist ein melancholischer Eigenbrötler, der nur vorsichtig tastend durchs Leben geht. Harte Brüche prägten seine Kindheit: der Tod seiner Mutter, das rätselhafte Verschwinden seines Vaters. Eines Tages stößt er in einer alten Kiste auf einen Brief, der alles bisher Erlebte in Frage stellt. Seine Suche führt ihn nach Norwegen und tief in seine Jahre als Kind der Vorwende-DDR. 

aus dem Klappentext 

"Was Jügler bietet, ist ein Gesellschaftsroman, ein Road-Movie, ein Halle-Buch - und eine unaufdringliche Art von sozialer Parabel." 
Christian Eger, Mitteldeutsche Zeitung 

"Matthias Jüglers Roman 'Die Verlassenen' ist ein Meisterwerk der Knappheit." 
Ulrich Seidler, Berliner Zeitung 

Matthias Jügler, geboren 1984 in Halle/Saale, studierte Skandinavistik und Kunstgeschichte in Greifswald und Oslo sowie Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Für seinen Debütroman "Raubfischen" erhielt er eine Reihe von Auszeichnungen. Er lebt mit seiner Familie in Leipzig. 

Bitte meldet euch an unter schwarm@inselgalerie-berlin.de

Es gilt die 3G-Regel. Bittet haltet Nachweise über Impfungen oder Genesungen bzw. einen tagesaktuellen Negativtest am Einlass bereit. 

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps