FOTO: © Sarah Berger

Lesung: Asal Dardan "Betrachtungen einer Barbarin"

Gesprochenes Lesung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Asal Dardan erzählt von Begegnungen und eigenen Erlebnissen, und setzt ihre Beobachtungen in ein Mosaik des Nachdenkens über den Zustand der Welt und der Gesellschaft. Es geht ihr um Machtverhältnisse und daraus resultierende Diskriminierungen, um das fremd sein und fremd gemacht werden. Ihre berührenden Essays gehen dahin, wo es weh tut, zu den Kränkungen in einer Welt der Teilung und Ausgrenzung.

Asal Dardan wurde 1978 in Teheran geboren. Als sie ein Jahr alt war, verließen ihre Eltern das Land. Sie wuchs in Köln, Bonn und Aberdeen auf. Asal Dardan studierte Kulturwissenschaften und Nahoststudien. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Berlin und schreibt u.a. für Zeit online, die FAZ und die Berliner Zeitung. Ihr 2020 bei Hoffmann & Campe erschienenes Buch „Betrachtungen einer Barbarin“ war für den Sachbuchpreis 2021 nominiert.

 

 

 

 

Preisinformation:

In der INSELGALERIE gilt die 3G-Regel. Bitte meldet Euch an unter: schwarm@inselgalerie-berlin.de

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps