FOTO: © Haverstraw, New York, 1966 © Lee Friedlander . Courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco and Luhring Augustine, New York

Lee Friedlander . Retrospektive

Ausstellung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Ein Motorradfahrer rast mit grell aufgeblendetem Scheinwerfer direkt auf uns zu. In seiner Geschwindigkeit zieht er alle Aufmerksamkeit auf sich, transportiert den Geruch von Asphalt und Benzin in das anonyme Hotelzimmer, über dessen TV-Bildschirm er rauscht. Das Bild stammt aus der Serie Little Screens, mit der Lee Friedlander den Siegeszug der TV-Geräte als welterklärendes Massenmedium im amerikanischen Alltag thematisiert. Ihre Veröffentlichung 1963 in Harper’s Bazaar begründet den Erfolg eines Künstlers, der heute zu den einflussreichsten Fotograf*innen des 20. Jahrhunderts gehört. Die Lee Friedlander . Retrospektive feiert das sechs Jahrzehnte umspannende Werk des US-amerikanischen Meisters – von seinen Anfängen als junger Fotograf, der Jazz-Legenden für Plattencover fotografiert, über seine ersten künstlerischen Projekte, die während ausgedehnter Roadtrips in den USA und Europa entstehen, bis hin zu der fotografischen Auseinandersetzung mit seiner Familie und dem eigenen Selbst. Trotz der schieren Masse an Bildern besitzen seine Fotografien einen einzigartigen Wiedererkennungswert. Friedlander verbindet eine intuitive Experimentierfreude mit einem beeindruckenden Gedächtnis von kulturellen Referenzen. Seine Bilder entfalten im Laufe der Jahre eine tiefere Sinnhaftigkeit, offenbaren ihre sich fortschreibende Gültigkeit bei der Darstellung der sozialen Landschaften in Amerika und zählen daher heute zu den fotografischen Ikonen des US-amerikanischen Alltags. 35 Jahre nach seiner ersten Ausstellung im US Information Center im Berliner Amerika Haus liefert nun C/O Berlin am selben Ort mit rund 350 Fotografien, über 50 Büchern als auch begleitendem Material  unterschiedlichste Zugänge zum stilprägenden Oeuvre von Lee Friedlander. Die Ausstellung wurde kuratiert von Carlos Gollonet, Fundación MAPFRE, in Zusammenarbeit mit Felix Hoffmann, C/O Berlin Foundation. Gefördert durch die C/O Berlin Friends.

Preisinformation:

Ab 6€

Location

Weitere Termine

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps