FOTO: © Mayra Wallraff

Layton Lachman/Samuel Hertz: DOOM

Theater Tanz

Das sagt der/die Veranstalter:in:

DOOM ist eine Performance in Form eines Drone/Doom-Metal-Konzerts in einer sich ständig verändernden Umgebung aus vibrierendem Haar und Körper. DOOM ist das Anprangern von Missständen und die Übersetzung dieser Missstände in ein grollendes Knäuel. DOOM ist die Vorahnung von Klängen, die uns erschüttern und die uns gleichzeitig dazu zwingen, nach der Verbindung dessen zu suchen, was wir für gewöhnlich getrennt halten. Selbst wenn um uns herum die Apokalypse ihre Blüten schlägt, tanzen wir ununterbrochen und beginnen ein Doom-Metal-Konzert, in dem wir den Anfang des Endes der Welt bejubeln – ein kollektives Trauern und Feiern im Angesicht des anhaltenden Untergangs. Wir sehen, fühlen und hören die langsamen Veränderungen einer untergehenden Welt, und doch schlagen wir einen nicht-fatalistischen Weg vor, einander mit Sorgfalt zu begegnen und uns Alternativen zum Endzeitszenario auszudenken.

Ein Text zu DOOM von Maxi Wallenhorst ist erschienen bei >>>COVEN Berlin. 

DOOM existiert im Zeichen der außergewöhnlichen Arbeit und des Vermächtnisses von Kathleen Hermesdorf (1967-2020) und Mariana Nobre Vieira (1989-2020).

DOOM dauert etwa 90 Minuten ohne Pause und ist ohne Sprache. Zeitweise spielen die Performer*innen sehr laute Drone-Metal-Musik, und oft ist der Sound sehr laut. Gehörschutz wird am Eingang bereitgestellt. In einigen Momenten sind Bühne und Publikumsbereich in völliger Dunkelheit. Es kommen helle, flackernde Lichteffekte sowie Stroboskop und viel Nebel vor. Der Publikumsbereich befindet sich an drei Seiten und das Publikum sitzt auf diesen Tribünen. Es gibt einen Sitzsackplatz und zwei Rollstuhlplätze, die nach Verfügbarkeit telefonisch reserviert oder im Online-Ticketshop sowie an der Abendkasse gekauft werden können. Der Einlass beginnt 20-30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Wir empfehlen, früh zu kommen, um einen geeigneten Sitzplatz auszuwählen. Bei Fragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Gina Jeske unter jeske@sophiensaele.com oder 030 27 89 00 35. HIER finden Sie weitere Informationen zu unseren Veranstaltungsräumen und Wegen, barrierefreien Toiletten, Parkmöglichkeiten, Wegbeschreibungen zum Theater, eine 360° Videotour durchs Gebäude und mehr.

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!