FOTO: © Franck Ferville

Konzerthausorchester Berlin, Matthias Pintscher

Konzert Klassik

Das sagt der/die Veranstalter:in:

„,Mar’eh‘ heißt Antlitz, Zeichen. Das hebräische Wort kann auch die Aura eines Gesichtes meinen, eine schöne Erscheinung, etwas Wunderbares, das plötzlich vor Dir aufscheint,“ erklärt Komponist Matthias Pintscher den Titel seines einsätzigen Werks für Violine und Orchester, in dessen umfassendem liedhaften Bogen die filigrane Linie des Soloinstruments niemals abreißt. Das spielt der französische Geiger Diego Tosi, zugleich Soloviolinist des renommierten Pariser Ensemble intercontemporain. Matthias Pintscher, dem auch das Komponistenporträt der Saison gewidmet ist, dirigiert neben seinem eigenen Stück die erste Sinfonie von Robert Schumann. Der hat den Titel „Frühlingssinfonie“ selbst gewählt und in diesem Zusammenhang sogar von einem ihn beflügelnden „Frühlingsdrang“ geschrieben – ein sehnsüchtiges Gefühl, das Berliner*innen spätestens im Januar sehr gut nachvollziehen und kaum erwarten können.

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps