FOTO: © Michael Vallera

Konzert

Konzert & Musik Konzert

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Haley Fohr, besser bekannt unter ihrem Künstlerinnennamen Circuit des Yeux, gehört sicherlich zu den spannendsten und schillerndsten Künstler:innen der amerikanischen Avantgarde-Musikszene. Sie lebt in Chicago, einer Stadt mit besonders fruchtbarem Boden für eigenwillige Sounds mit Ecken und Kanten. Ihr neues Album mit dem Namen “-io” erscheint bei Matador Records und wird am 4. April 2022 am HAU Hebbel am Ufer zum ersten Mal live in Berlin zu hören sein.Viele Songs auf “-io” handeln vom Zerfall der Welt, die unter der Klimakatastrophe zu zerbrechen droht. Dazu passt die klaustrophobische wie dramatische Grundstimmung des Albums. Grollende Klaviersounds treffen hier auf apokalyptisch klingende Streicherarrangements – das letzte Gefecht. Sämtliche Songs entstanden bei Fohr zuhause am Computer, was ein hohes Abstraktionsvermögen von der Künstlerin verlangte, schließlich hatte sie diese für ein 23-köpfiges Orchester geschrieben.“-io” ist die aufwändigste und komplexeste Produktion von Circuit Des Yeux bis dato, die am Ende fast an der Umsetzung zu scheitern drohte. Aufgrund von COVID-Beschränkungen konnte Fohr nur mit sechs anderen Musiker:innen gleichzeitig im Studio aufnehmen. Sie und ihre Mitstreiter:innen, 13 renommierte Musiker:innen aus Chicagos Jazz-, Klassik- und Experimental-Szene, mussten “-io” schließlich Schicht für Schicht aufbauen. Die ganze Arbeit und der Kampf gegen die inneren Dämonen hat sich gelohnt: das neue Werk von Circuit De Yeux fühlt sich wie ein künstlerischer Neustart an. “-io” ist ein Album, das nicht nur von der großen und markerschütternden Stimme der Künstlerin lebt, sondern auch von den fantastischen Arrangements und den raumfüllenden Songs. Haley Fohr beweist sich und der Welt, wie in den dunkelsten Stunden strahlende Kunst entstehen kann.

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!