FOTO: © Gregory Batardon

Kammerorchester Wien – Berlin

Konzert & Musik Klassik

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Einmal Mozart, drei Mal Haydn in einem Konzert erwartet   Sie hier! Mozarts Serenade Nr. 13, besser bekannt als „Eine kleine Nachtmusik“, ist bis ins Populäre fest verankert im kollektiven musikalischen Gedächtnis. Das heißt jedoch keineswegs, dass sie banal oder unanspruchsvoll wäre. Aus dem Cello-Repertoire gar nicht wegzudenken ist inzwischen Joseph Haydn. Kaum zu glauben, dass das bekannte virtuose C-Dur-Konzert erst 1961 in Prag aufgefunden wurde, nachdem es seit Haydns Lebzeiten als verschollen galt. Beim lyrisch-gesanglichen D-Dur-Konzert stritt man lange um die Echtheit – zum Glück für die Cellowelt entschied der Fund des Manuskripts den Fall pro Haydn, so dass nun zwei herrliche Konzerte aus seiner Feder existieren. Mit Gautier Capuçon spielt ein französischer Star der Zunft alle beide. Das Kammerorchester Wien – Berlin hat außerdem außerdem Haydn Sinfonie Nr. 49 im Gepäck, die der Komponist schlicht mit „Sinfonia in F minore“ überschrieb. „La Passione“, die Leidenschaft, hörten andere hinein.

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!