FOTO: © Promo

Kammermusikmatinee des Konzerthausorchesters

Konzert & Musik Klassik

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott – diese Besetzung hat Komponisten durch die Vielfalt möglicher Klangkombinationen immer wieder inspiriert. Seine Blüte erlebte das klassische Bläserquintett zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Das Bläserquintett des Konzerthausorchesters mit Gästen an Fagott und Klavier zeigt in dieser Matinee, dass auch im 20. und 21. Jahrhundert Spannendes zum Repertoire hinzugekommen sind. Dafür besuchen sie musikalisch Ungarn, die Türkei und Frankreich: Neben einem Klassiker des Ungarn Ferenc Farkás nach alten ungarischen Tänze erklingen drei Werke türkische Komponisten, darunter eines unseres ehemaligen Artist in Residence, Pianist Fazil Say, das 2011 bereits von unserem Bläserquintett am Haus uraufgeführt wurde. Mit zwei Stücken für Horn und Klavier steht das einzige Blechblasinstrument in der Holzrunde bei diesem Konzert zusätzlich im Fokus. Francis Poulencs Sextett für Bläserquintett und Klavier von 1939, aus dem man gern eine elegant-witzige Hymne an das vom Komponisten so geliebte Paris der Zwischenkriegszeit lesen mag, vereint alle Beteiligten zu einem mitreißenden Finale.

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!