FOTO: © Pap

Journée d'information et de mise en réseau pour les artistes et travailleurs culturels francophones

Gesprochenes Art

Das sagt der/die Veranstalter:in:

3. November 2021 | 14:00 - 17:00

Centre Français Berlin, Raum 117, Müllerstraße 74, 13349 Berlin

Kuratiert von Charlotte Bomy und Steve Mekoudja

Wir laden französischsprachige Künstler:innen und Kulturschaffende herzlich ein zum Info- und Vernetzungstag im Rahmen des bundesweiten Kooperationsprojekts „Lots:innen in die Freie Szene".

Welche Ressourcen sind für eine/n Autor:in, der sein/ihr Werk bekannt machen möchte, nützlich? Wo kann man sich Hilfe holen und was kann man im Bereich Theater tun, um Auftrittsmöglichkeiten zu bekommen? Wie und wo beantragt man als Musiker:in in Berlin Fördermittel? Diese Fragen versuchen unsere Gäste anhand ihrer persönlichen Erfahrungen als Künstler:innen und Kulturschaffende in Berlin zu beantworten. Die Veranstaltung bietet in erster Linie Gelegenheit zum Gedankenaustausch über Themen wie Theater, Tanz, Literatur, Musik und Poesie, aber auch die Möglichkeit zur Vernetzung.

Das vielfältige interkulturelle Programm des Info- und Vernetzungstags umfasst drei Live-Events (auf Arabisch, auf Französisch und auf Spanisch) und wird kuratiert von den transnationalen Lots:innen Rabih Beaini (libanesischer Musikproduzent), Charlotte Bomy (französische Kulturschaffende), Steve Mekoudja (kamerunischer Schriftsteller und Musiker) und Laia Ribera Cañénguez (salvadorianische Regisseurin, Performerin und Theaterpädagogin).

Die drei Live-Events werden vom Music Pool Berlin und der inm – initiative neue musik berlin e.V. veranstaltet.

Charlotte Bomy arbeitet seit mehr als fünfzehn Jahren in Frankreich und Deutschland in den Bereichen Schreiben, Übersetzen und Theater. Als professionelle Kulturschaffende bietet sie zudem Beratungen und Betreuungen für Berliner Künstler:innen zu den Themen Projektentwicklung, Förderanträge, Stipendien und künstlerische Aufenthalte an.

Steve Mekoudja ist Poet, Sänger und Regisseur und lebt seit acht Jahren in Berlin. Als freier Künstler musste er oft alleine arbeiten, um Stipendien, Aufnahmestudios oder Drehorte zu recherchieren und unterstützt daher besonders gern dieses Projekt und frankophone Künstler:innen bei ihrer Ankunft in Deutschland.

 

 

Programm (Änderungen vorbehalten)

14:00 Uhr

Begrüßung und Vorstellung der Partner:innen des Projekts: inm – initiative neue musik berlin e.V. und Music Pool Berlin

Mit Urszula Heuwinkel (Lots:innen in die freie Szene), Lisa Benjes (inm – initiative neue musik berlin e.V.) und Kirsten Grebasch (Music Pool Berlin) – auf Deutsch und Französisch

14:15 Uhr

Notwendige Instrumente und Strukturen für französischsprachige Autor:innen/Künstler:innen

Mit Emilia Roig (Politologin, Sachbuchautorin und Aktivistin) – auf Französisch

14:45 Uhr

Praktische Ratschläge für Künstler:innen in den Bereichen Darstellende Kunst (Schattentheater, Masken, Puppentheater, Musiktheater und Tanz) und Klangkunst

Mit Catherine Launay (Expertin für Kulturmanagement und Produktionsleiterin) – auf Französisch

15:15 Uhr: Pause

15:30 Uhr

Kultur und Künstler:innen müssen uns helfen, die sozialen Beziehungen und unser Verhältnis zu allen Lebewesen zu überdenken

Mit Luc Paquier (künstlerischer Leiter des Centre Français und Direktor des Projekts "Maison des Francophonies") – auf Französisch

16:00 Uhr

Verschiedenen Möglichkeiten als Autor:in in Berlin tätig zu sein

Mit Acèle Nadale (Gründerin der Online-Literaturzeitschrift www.afrolivresque.com und des Podcasts "Le Salon du Livre") – auf Französisch

16:30 Uhr

Hilfsmittel für Musiker:innen in Berlin, die auftreten wollen und nach einer Förderung suchen

Mit Boris Paillard (Songwriter, DJ und Booking-Agent) – auf Französisch

 

„Lots:innen in die freie Szene – Multilinguale Fachtage und Gallery Walk 2021" wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Ein Projekt des Performing Arts Programm des LAFT Berlin in Kooperation mit schreiben & leben der Lettrétage, Music Pool Berlin, inm – initiative neue musik berlin e.V., Theaterbüro München, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V., Interkultur Ruhr, Pop-Büro Region Stuttgart, Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart und Produktionszentrum Tanz und Performance e.V., Dachverband freie darstellende Künste Hamburg e.V. und fluctoplasma.

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps