FOTO: © Josephine Findeisen

Performing Arts Festival Berlin: „Introducing...“ Working Class Dance Group

Theater Theater Berlin Freie Szene Performing Arts Festival

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Working Class Dance Group von Josephine Findeisen zeigt den aktuellen Arbeitsstand eines anhaltenden Vernetzungsprozesses von Personen mit Armuts- und Arbeiter:innenhintergrund. Im Austausch von Erinnerungen und Tanztechniken betrachten die Tänzer:innen historische, weiblich-proletarische Perspektiven und die Verschränkungen von Klasse, Geschlecht und Körper. Sie werden zu Kompliz:innen in ihrem Begehren nach einer Gesellschaft ohne Klassenverhältnisse.

„Working Class Dance Group“ ist Teil der Nachwuchsreihe Introducing... des diesjährigen Performing Arts Festivals Berlin. Newcomer:innen der Berliner Freien Szene wird mit diesem Programm eine Plattform geboten. Dieses Jahr sind neben dieser Inszenierung noch drei Weitere zu sehen: Camila Malenchini und Marga Alfeirão lassen in „Wet Eyez“ tanzende Figuren mit Augen und Mund in der Brust aus Wasser und Fiktion entstehen, die sich kolonialen Hierarchien widersetzen. Sinnlich und dokumentarisch, persönlich und historisch werden kolonialen Kontinuitäten in „Kaffee mit Zucker?“ von Laia RiCa behandelt. In „Vor Sonnenaufgang“ begegnen Sophie Blomen, Vera Moré und Max Reiniger Gerhart Hauptmanns Drama mit einer persönlichen Biografie und hinterfragen den Theaterkanon und den Umgang mit gesteigertem Alkoholismus. Die ausgewählten Produktionen werden in Kooperation mit dem Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und TD Berlin präsentiert. 

Weitere Infos: https://performingarts-festival.de/de/programm/introducing

Location

SOPHIENSÆLE
Sophienstraße 18
10178 Berlin

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!