FOTO: © Human Rights Festival

Human Rights Film Festival

TAGESTIPP Feste & Festival

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Human Rights Film Festival Berlin 

Dokumentarfilme sind ein wirkungsvolles Mittel, um Menschen zu inspirieren und ihr Bewusstsein für Menschenrechtsverletzungen zu stärken.

Das Human Rights Film Festival Berlin stellt jährlich 10 Tage lang Geschichten aus allen Teilen der Welt in den Mittelpunkt, die auf eindringliche Weise menschliches Handeln, den gesellschaftspolitischen Status Quo und grundlegende Themen wie Demokratie, Gerechtigkeit, Freiheit und Umweltschutz behandeln und reflektieren. Durch Diskussionen und Q&As mit Filmemacher*innen, Aktivist*innen und Expert*innen schafft das Festival eine Plattform, um neue Perspektiven auf unsere Welt zu gewinnen.

Hier findest du das RAHMENPROGRAMM.

Human Rights Film Forum

Das Human Rights Film Forum ist eine internationale Plattform, um gemeinsam an exzellentem und wirkungsvollem Storytelling und der Entwicklung von innovativen Ideen im Kontext der Menschenrechte, des Klimawandels und der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung zu arbeiten. Wir möchten zusammen mit internationalen Expert*innen interdisziplinäre Ansätze diskutieren, unser Wissen austauschen und voneinander lernen. Im Rahmen des mehrtägigen Programms werden Best-Practice-Beispiele vorgestellt sowie neue Perspektiven und Ansätze erörtert. Wir schaffen eine Plattform für Kultur- und Filmschaffende sowie für Aktivist*innen und Vertreter*innen zivilgesellschaftlicher Organisationen, um ihre Kräfte zu bündeln und ein starkes Kollektiv zu bilden.

Zugang zu Menschenrechten 

Wir glauben an das Recht auf umfassenden Zugang zu grundlegenden Menschenrechten für alle - unabhängig von Herkunft, Sprache, Kultur oder Religion. Das Medium Film schafft eine einzigartige Plattform für Vernetzung, Konferenzen und Diskussionen. Gemeinsam machen wir uns für universelle Menschenrechte stark.

Symbolstadt Berlin

Berlin ist das internationale Symbol für Wiedervereinigung. Die Hauptstadt ist ein modernes Beispiel für Freiheit – Schmelztiegel der Kulturen, Sprachen und Nationalitäten. Seit dem Mauerfall hat Berlin sich zu einem pulsierenden Zentrum für Kunst, Musik und Film entwickelt. Das macht die Stadt zu einem idealen Standort für unser Festival.

Organisator des Festivals

Das Festival wurde 2018 von Aktion gegen den Hunger ins Leben gerufen, um Menschen zu bewegen und einen Wandel in Denken und Handeln zu bewirken. Die internationale humanitäre und entwicklungspolitische Organisation setzt sich in rund 50 Ländern der Welt für Menschen in Not ein. Seit 40 Jahren kämpfen sie gegen Hunger und Mangelernährung, schafft Zugang zu sauberem Wasser und gesundheitlicher Versorgung, leistet Nothilfe und unterstützt Menschen beim Aufbau nachhaltiger Lebensgrundlagen.

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps