FOTO: © Felina Levits

MONOLOG FESTIVAL: FUTURE LOVE

TAGESTIPP Ausstellung Ausstellung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Im Setup einer Konzert-Performance feiern Frauen und Fiktion die Wurzeln einer Future Love. Sie reißen stereotypen Popsongs den Kitsch aus dem Refrain und kreieren Love-Lines jenseits einer Boy-Meets-Girl-Logik und klassischer romantischer Zweierbeziehungen.

 

Frauen und Fiktion forscht seit 2014 in recherchebasierten Performances zu Geschlechterrollen und Fragen nach Gleichberechtigung. Das feministische Kollektiv besteht aus Anja Kerschkewicz / Eva Kessler / Felina Levits / Paula Reissig. Das Infragestellen gesellschaftlicher Narrative ist Teil ihrer Praxis. www.frauenundfiktion.de Jonas Mahari ist Musiker, Künstler, Songwriter und Musikproduzent. In Zeichnungen setzt er sich mit Wachstumsprozessen und Musterbildungen in der Natur auseinander. Mit der Gruppe Rochen Airport kreiert er psychedelischen Rap und Videos. Juliana Oliveira ist freie Performerin und Theatermacherin. Sie produziert eigene Arbeiten, wie 2019 die Konzert-Performance FrontMan, und kooperiert mit andern Künstler*innen wie Antje Pfundtner, Barbara Schmidt-Rohr, Nora Elberfeld, Jonas Woltemate und Greta Granderath.

Performance Juliana Oliveira Regie Anja Kerschkewicz (Frauen und Fiktion) Kostüm Felina Levits (Frauen und Fiktion) Musik Jonas Mahari Koproduktion Monologfestival 2021 – TD Berlin

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps