FOTO: © HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform

Europa versagt. Wie wird eine menschliche Politik für Geflüchtete möglich? Mit Gesine Schwan, Franziska Brantner und Till Rummenhohl

Gesprochenes Literature

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Lesung / Gespräch

Die Situation an den europäischen Außengrenzen ist nach wie vor katastrophal und trotz dieser andauernden humanitären Katastrophe setzt die EU weiterhin fast ausschließlich auf Grenzschutz und Abschreckung. Die Aussichten auf eine menschenwürdige europäische Lösung erscheinen gering. Dabei ist die Aufnahmebereitschaft der Städte und Kommunen in Europa groß.

Wie könnte die Politik für Geflüchtete in Deutschland und in der Europäischen Union besser gestaltet werden? Zu dieser Frage entwickelt Gesine Schwan in ihrem neuen Buch Europa versagt. Eine menschliche Flüchtlingspolitik ist möglich konkrete Lösungsvorschläge. Damit zeigt sie: Es geht auch anders! Denn der Umgang mit Geflüchteten ist kein Randthema der EU, sondern zielt in ihr Herz: Hier zeigt sich, für welche Werte Europa steht.

Über die Herausforderungen und Chancen einer menschlichen Politik für Geflüchtete und über die daraus resultierenden Aufgaben einer zukünftigen deutschen Regierung diskutiert Gesine Schwan mit der Grünen-Abgeordneten Franziska Brantner und Till Rummenohl von SOS Mediterranee.

 

Wichtig:

Für diese Veranstaltung gilt aktuell die Getestet-Geimpft-Genesen-Regelung (GGG).

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps