FOTO: © Omar Zaki

Enad Marouf: Time of the Angel

Theater

Das sagt der/die Veranstalter:in:

In Time of the Angel kreiert Enad Marouf ein fragmentiertes Gespräch zwischen einem ICH und einem fiktionalen DU, das Viele ist. Ein DU, das in den vergangenen 60 Jahren im Nahen Osten gelebt und den ersten Ausbruch der AIDS-Epidemie erlebt hat. Auf unheimliche Weise scheint diese Epidemie der 1980er Jahre die schwierigen Zeiten von heute in mehr als einer Hinsicht vorwegzunehmen: Zu beiden Zeitpunkten fühlt es sich so an, als gehe eine Welt zu Ende. In der Videoarbeit von Enad Marouf entsteht ein paralleler Moment, in dem der Begriff der Zukunft radikal in Frage gestellt wird.

Time of the Angel ist der zweite Teil des Projekts Passage – out of time, out of place, das sich mit queerer Intimität, Verlust und Erinnerung beschäftigt. Enad Marouf öffnet den Raum für queere Erzählungen und Geschichten aus dem Nahen Osten, indem er Fragen nach Identitätspolitik und Stereotypisierung auf Prozesse der Verkörperung verlagert. Queere Gesten und Sprache werden so nicht nur als Verhalten, sondern als Aktion verstanden. Die lineare Erzählung wird abgelöst von meditativen Performance-Sequenzen, die Sprachfragmente, Bewegungen und 3D-Renderings von ortsspezifischen Räumen in Damaskus verwenden.

Artist Talks

Die Präsentation der Arbeit im Festival wird durch drei Gespräche erweitert, die in einem intimen Setting der Videoinstallation stattfinden. Hier trifft Enad Marouf auf andere Künstler*innen aus dem Nahen Osten, um über Archive, Zukunft, Intimität und Technologie zu sprechen. JANUAR 20 | 18.00 UHRMIT Enad Marouf und Fehras Publishing Practices Fehras Publishing Practices (Sami Rustom, Omar Nicolas und Kenan Darwich) ist ein 2015 in Berlin gegründetes Künstler*innenkollektiv. Es erforscht die Geschichte und Präsenz des Verlagswesens und seine Verflechtung mit der soziopolitischen und kulturellen Sphäre im östlichen Mittelmeerraum, Nordafrika und der arabischen Diaspora. Es versteht das Publizieren als eine Möglichkeit, Wissen zu produzieren und zu akkumulieren und Projekte in verschiedenen Formaten wie Installationen, Filme, Publikationen, Vorträge und Performances zu initiieren. Die Recherchen des Kollektivs finden in öffentlichen Bibliotheken, auf Büchermärkten sowie in privaten und institutionellen Sammlungen statt. Fehras durchforstet Verlags- und Universitätskataloge sowie Zeitungs-, Radio- und Fernseharchive. Persönliche Geschichten von Verlegern, Memoiren, Briefe und Fotografien sind ebenfalls Teil dieser Forschung.

JANUAR 21 | 18.00 UHRMIT Enad Marouf und Farah Barqawi

Farah Barqawi ist eine palästinensische Schriftstellerin, Performerin, Podcasterin, Herausgeberin und Übersetzerin. Sie schreibt Lyrik und Prosa, und ihre Werke wurden unter anderem bei Mada Masr, Al-Jumhuriya, Jeem, Romman und Saqi Books veröffentlicht. 2019 produzierte, leitete und moderierte sie die vierte Staffel des arabischen Podcasts Eib (Scham) mit SOWT, der sich mit zeitgenössischen Geschichten und Themen rund um Liebe und Beziehungen im arabischsprachigen Raum befasst. In den Jahren 2018 und 2019 ging sie mit ihrer ersten Solo-Performance "Baba, komm zu mir" auf Tournee. Sie ist Mitbegründerin von zwei feministischen Projekten: Wiki Gender und The Uprising of Women in the Arab World. Farah absolviert derzeit einen MFA in Creative Nonfiction Writing an der New York University und lebt zwischen New York und Berlin.

Die Videoinstallation Time of the Angel dauert etwa 25 Minuten und läuft in Dauerschleife. Sie ist in arabischer Lautsprache mit englischen Untertiteln. Die Beleuchtung ist gedimmt. Es gibt keine Lichteffekte oder plötzliche Lichtwechsel, und keine lauten oder abrupten Soundeffekte. Das Publikum kann den Raum jederzeit betreten und wieder verlassen. Der Raum ist barrierefrei zugänglich. Zur Benutzung des Aufzugs wenden Sie sich bitte an unser Abendpersonal. Bei Fragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Gina Jeske unter jeske@sophiensaele.com oder 030 27 89 00 35.HIER finden Sie weitere Informationen zu unseren Veranstaltungsräumen und Wegen, barrierefreien Toiletten, Parkmöglichkeiten, Wegbeschreibungen zum Theater, eine 360° Videotour durchs Gebäude und mehr.

Preisinformation:

Anmeldung erforderlich

Location

SOPHIENSÆLE
Sophienstraße 18
10178 Berlin

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin