Die Nibelungen. Kriemhilds Rache — von Friedrich Hebbel — mit einem Nachspiel von Lea Ruckpaul

TAGESTIPP Theater

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Die Nibelungen. Kriemhilds Rache — von Friedrich Hebbel — Mit einem Nachspiel von Lea Ruckpaul — Schauspielhaus, Großes Haus — Premiere am 1. Oktober

Was einmal Recht ist, muss Recht bleiben, und koste es die ganze Welt. Nibelungentreue heißt, die rigorose Konsequenz wichtiger zu nehmen, als eine Sache zu Ende zu denken. Die Nibelungen deuten diesen männlichen Wahn zu einem vermeintlichen Akt der Selbstbestimmung um. Sie gehen ohne Zwang und mit Begeisterung ins Verderben und nennen es Freiheit.
Ist es nicht skandalös, dass diese Nibelungen, diese Gesinnungsethiker der übelsten Sorte, die Messlatte dessen sind, was als deutsch zu gelten hat? Und ist es nicht mindestens ebenso skandalös, dass der Satz vom Recht, das Recht bleiben müsse, für die Frauen im Stück nicht gilt? Dass sie verraten werden und verkauft, bis sie ihrerseits zur Konsequenz gezwungen werden, die da heißt: »Was Unrecht ist, muss endlich Unrecht genannt werden!«
Regisseur Stephan Kimmig verlegt den gespenstischen Nationalmythos der Deutschen ins bürgerliche Wohnzimmer – und legt den Fokus auf die Frauen der Sage. Auf Kriemhild und Brunhild, die ausbrechen aus dem Mythos, um dem Wahn des Mannes die Wut der Frau entgegenzusetzen. Kimmig, der zu den prägenden Regisseuren seiner Generation gehört, inszenierte in Düsseldorf zuletzt Bergmans »Fanny und Alexander«. Für seine Interpretation der »Nibelungen« entstand in enger Zusammenarbeit mit der Schauspielerin und Autorin Lea Ruckpaul ein Nachspiel, das mit Hebbels Text im Dialog steht.

Besetzung
Kriemhild: Lea Ruckpaul
Brunhild, Königin von Isenland: Minna Wündrich
Hagen Tronje: Joscha Baltha
König Gunter, König von Burgund: Jan Maak
Siegfried: Florian Lange
Regie: Stephan Kimmig
Bühne: Oliver Helf
Kostüm: Sigi Colpe
Musik: Nils Strunk
Dramaturgie: Robert Koall 

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps