FOTO: © Thomas Bergmann

DER KLEINE PRINZ

TAGESTIPP Theater Theater

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Die erfolgreiche Berliner Bühnenversion des Klassikers von Antoine de Saint-Exupéry kommt zurück! Über 250.000 Zuschauer sahen die Inszenierung der DREHBÜHNE BERLIN bereits. Nun landet der kleine Prinz auf der Bühne des Theaters im Delphi. Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute (ab 8 Jahren).

Nachdem die Themen Einsamkeit und Vergänglichkeit in den vergangenen Monaten für uns alle eine ganz besondere Rolle gespielt haben, bekommt die Suche des Kleinen Prinzen nach wahrer Freundschaft und nach dem Wesentlichen, das für die Augen unsichtbar ist, eine ganz neue, mutmachende Bedeutung.

In der poetischen Inszenierung begegnet der kleine Prinz in einer Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel mit faszinierenden Ganzkörper-Puppen, Livemusik und Film, von der Bühne aus den Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für diese Rollen konnten bekannte Film- und Theaterschauspieler gewonnen werden, die in Film-Einspielern als die verschiedenen Planetenbewohner zu erleben sind. So können die Zuschauerinnen und Zuschauer noch einmal den großartigen Film- und Theaterschauspieler Bruno Ganz in der Rolle des Geographen erleben, sowie Horst Krause als Säufer, Florian Lukas als Laternenanzünder, Dieter Mann als Geschäftsmann, Michael Mendl als König und Armin Rohde als Eitlen.

-----------Die Drehbühne Berlin 2004 gründeten die Regisseure und Schauspieler Nanda Ben Chaabane und Lorenz Christian Köhler die freie Theatercompany Drehbühne Berlin. Bereits mit ihrer Debut-Inszenierung „Der kleine Prinz“ haben die Theatermacher ihre ganz eigene Bühnen-Sprache gefunden, die sie seitdem immer weiter perfektioniert haben - eine Mischung aus Schauspiel, Figurentheater, Filmelementen und Live-Musik u.a.m. Neben Koproduktionen mit dem Berliner Schlosspark Theater war die Drehbühne u.a. mit ihrer Theater-Safari „Das Dschungelbuch“ zu den Ruhrfestspielen eingeladen. Anlässlich des 30. Jahrestags der Deutschen Einheit hatte das interaktive Theaterprojekt „mauerland-borderland“ am ehem. Grenzübergang Marienborn Premiere. 2021 entstand „Der neue Pinocchio“, nach dem Text von Christine Nöstlinger und den Illustrationen des spanischen Surrealisten Antonio Saura.

Preisinformation:

9.00 - 29.00€

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!