David Robertson

Konzert & Musik Kunst Unterhaltung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Unser Konzert zum Saisonausklang wagt den Sprung in die Moderne: 

Tschaikowskys Violinkonzert in D-Dur ist wegen seiner ansprechenden, plastischen Melodien und seines intensiven Gefühlsgehalts einer der beliebtesten Gattungsbeiträge. In der Einbeziehung von musikalischen Idiomen, die damals nicht an Akademien gelehrt wurden, nimmt das Violinkonzert in Ansätzen sogar bereits eine moderne Musikauffassung vorweg, nämlich das Bestreben, mit Musik nicht bloß das Schöne, sondern alle Empfindungen und alle Bereiche des Lebens zum Klingen zu bringen.

Strawinskys Ballettmusik ›Petruschka‹ wurde zu seiner Uraufführung in Paris durch Kritik und Publikum wegen seiner Folkloreelemente als reizvolle Farbe mit offenen Armen und Ohren aufgenommen. In Paris war man neugierig auf Unbekanntes.

Der Dirigent dieses DSO-Konzerts zum Saisonausklang, David Robertson, hat im Laufe seiner Karriere neben dem Kernrepertoire der Konzertliteratur auch eine Menge Erfahrung mit zeitgenössischer Musik gesammelt und zahlreiche Werke uraufgeführt. Diese Perspektive dürfte für die modernen Aspekte bei Tschaikowsky und Strawinsky auf jeden Fall förderlich sein. Und bei Stargeiger Gil Shaham sind sowohl die spieltechnischen Herausforderungen als auch die direkte Sinnlichkeit in Tschaikowskys Violinkonzert in besten Händen.

Ein Saisonabschluss, der sich hören lässt!

Location

Berliner Philharmonie & Kammermusiksaal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!