FOTO: © Guillaume Musset

Corinne Maier: Die Zufügung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Vor drei Jahren begann die Basler Theatermacherin Corinne Maier ein Stück zum Thema Altern zu planen, das sie gemeinsam mit der Ausnahmeautorin Gerlind Reinshagen entwickeln wollte. Die wohl bekannteste weibliche Dramatikerin der BRD in den 1970er und 1980er Jahren war als Jahrgang 1926 selbst eine Expertin im Altern – und das in einem transgenerationalen Team, das einen Altersunterschied von über 60 Jahren umspannte. Pfingsten 2019 verstarb die Autorin jedoch noch vor dem eigentlichen Probenbeginn. Übrig blieben Gesprächsfetzen, Fragmente, Gedanken und erste Notizen – und die schwere Entscheidung der Regisseurin selbst und allein auf der Bühne zu stehen! Heraus kam eine packende Lecture Performance, Textfragmenten von Reinshagen, Improvisationen von Maier und der Musik von Elvis Presley. „Die Zufügung ist eben nicht als Hommage an eine einzelne Verstorbene angelegt, sondern als True Talk einer Theaterschaffenden zum Thema Alter und Altern. Maier präsentiert ein Netz aus Konflikten. Konflikte, denen sich alle stellen müssen.“ (Aargauer Zeitung)

Location

Weitere Termine

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!