FOTO: © Phil Bondyé

AQUARIUM

Theater

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Die Musiktheater-Stückentwicklung AQUARIUM begibt sich auf die Suche nach den Fragen dieser Zeit. Fluss und Überfluss oder der Traum von einer besseren Menschheit motivieren zu theatralen und musikalischen Experimenten mit Wasser, zum wortgewandten Battle der Dualitäten, zur Erforschung der Möglichkeiten von Singularität und Gruppe.

Ein Aquarium. Dort, hinter der Scheibe, sitzen wir und wollen nicht hinaus. Wir suchen auf dem Grund unseres eigenen Meeres und haben doch Angst vor dem Abtauchen. Wir können uns nicht lösen. Wollen wir jetzt eine tierisch oder menschlich geführte Weltordnung? In unserer eigenen Untätigkeit verharren wir und wehklagen gegen die gläsernen Grenzen unserer eigenen Möglichkeiten. Wir bleiben eingesperrt, ein Goldfisch im Glas. Oder gibt es doch noch etwas Neues zu wollen?Episodenhaft spielt AQUARIUM die Geschichten durch: die möglichen und unmöglichen Figuren hinter der Glaswand. Die sind wie wir alle: sind Tier, sind Meerjungfrau, sind Fischer, sind Taucher, sind Seefahrer, Müllsammler, Kassierer, Weltverbesserer, Ertrinkende, sie träumen von Zukunft, von Aufstand und scheuen sich doch, unter der Oberfläche zu schwimmen. Eine Wassertheater mit Schauspiel, Gesang, Sound- und Lichtinstallation und musikalischem Ensemble aus Water Percussion, E-Gitarre und Tasteninstrumenten.

--------Das Performance-Duo BaroqueBitches ist 2015 auf der Straße entstanden. Mit Neontüll, Barockperücke und immer ein bisschen over the top eroberten Claudia Roick und Nicole Tschaikin Straßen, Boote, Brücken, Züge, Schlösser, Clubs, Bars und Festivals (HorsLits Paris 2017, HorsLits München 2016/2018, Straßenmusikfestivals Ludwigsburg 2017, Braunschweig 2017). Sie kollaborierten mit Barockensembles, Beatboxern, Pianisten, Akkordeonisten und suchen theatral und musikalisch nach immer neuen Crossover-Abenteuern. Ihre Shows „BaroqueBitches On The Road“ (2. Platz beim Freisprungfestival 2018) und „Dans le Cabaret“ brachten sie nach Paris, München, Berlin, Venedig, Rom, Rostock, Schwerin, Greifswald u.v.a. Claudia Roick, mittlerweile ins Schauspiel gewechselt, ist Projektleiterin und schreibt auch die Texte. Zusammen mit ihrer Kollegin Nicole Tschaikin, arbeitet sie an länderübergreifenden Kunstkonzepten für neues Sprech- und Musiktheater. Für AQUARIUM kollaborieren die Künstlerinnen mit einer vielfältigen Bandbreite an Kollegen aus Mecklenburg-Vorpommern und Bayern und wollen damit ihrem Crossover-Ansatz wie auch der landesweiten Vernetzungsarbeit treu bleiben.

Preisinformation:

10.00 - 15.00€

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps