FOTO: © Charlotte Goltermann

Sven Regener: „Glitterschnitten“

TAGESTIPP Gesprochenes Lesung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Sven Regener veröffentlichte 2001 seinen ersten Roman „Herr Lehmann“, der sich über eine Million Mal verkaufte. Es folgten „Neue Vahr Süd“, „Der kleine Bruder“, „Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt“ und „Wiener Straße“ - allesamt Bestseller, die verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt wurden.

Regeners Leser kennen „Glitterschnitter bereits aus „Magical Mystery“ als die Band von Raimund und Ferdi, in der Karl Schmidt die Bohrmaschine gespielt hat.

Sein neuer Roman ist wieder eine große, wilde Geschichte über Liebe, Freundschaft, Verrat, Kunst und Wahn in einer seltsamen Stadt in einer seltsamen Zeit. Und auch einige bekannte Figuren aus dem Regener-Kosmos tauchen in „Glitterschnitter“ wieder auf:

Charlie, Ferdi und Raimund wollen mit ihrer Band den Weg zum Ruhm beschreiten, aber es braucht mehr als eine Bohrmaschine, ein Schlagzeug und einen Synthie, um auf die Wall City Noise zu kommen.

Sven Regener, der nicht nur Schriftsteller, sondern auch Gitarrist, Trompeter, Frontmann und Texter der Band „Element of Crime“ ist, schreibt in „Glitterschnitter“ die Geschichte seines letzten Romans fort - mit erweitertem Personal und im gewohnt unverwechselbaren Regener-Sound:

„Die Handlung spielt 1980, es ist quasi die Fortsetzung von ´Wiener Straße´ (…). Da fliegen alle Löcher aus dem Käse, das hat sehr viel Spaß gemacht.“
(Sven Regener über „Glitterschnitter“ in Westfälische Nachrichten)

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps