FOTO: © Maxim Gorki Theater - 2021

Stream: In My Room

Was bedeutet es ein Mann* zu sein im Jahr 2021? Wie definiert sich die Krise der Männlichkeit? Obwohl sich in unserer Welt alles in rasender Geschwindigkeit wandelt, steckt der Mann* fest im konservativen Rollenbild. Falk Richters Rechercheprojekt gibt intime Einblicke in Momentaufnahmen von Söhnen, die sich an ihre Väter, an Familienrituale, Alltagsgeschichten und gesellschaftliche Entwicklungen erinnern. Spannend!

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Ist die Krise der Gegenwart eine Krise der Männlichkeit? Die Zeit ist reif für neue Entwürfe. Doch obwohl alles in Bewegung ist, kündigt sich ein konservativer gesellschaftlicher Rollback an. Der Mann* scheint in den alten Mustern festzustecken, ein Gefangener im System der männlichen Vorherrschaft. Was bedeutet es, im Jahr 2020 ein Mann* zu sein? Falk Richters Rechercheprojekt In My Room entspinnt aus dem intimen Raum eines Sohns und Autors ein vielschichtiges Geflecht aus Erinnerungen, Bildern und Stimmen und verwebt biografische Erfahrungen mit gesellschaftlichen Erzählungen. Es sind Momentaufnahmen von Söhnen, die sich an ihre Väter, an Familienrituale, Alltagsgeschichten und gesellschaftliche Entwicklungen erinnern. In My Room ist ein autofiktionaler Selbstversuch, in die unergründete Blackbox, die Väter hinterlassen haben, einzutauchen auf der Suche nach den Spuren der Väter im eigenen Leben. Uraufführung: 15. Januar 2020 Nominiert für »Stücke 2020« der 45. Mülheimer Theatertage. Trailer anschauen  Bühnenfotos: Ute Langkafel

Location

Maxim Gorki Theater , Berlin

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!