FOTO: © Humboldt Forum

Ausstellungen im Humboldt Forum

Ausstellung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Vom Schlosskeller bis zum ersten Obergeschoss können Besucher*innen die Präsentationen zur Geschichte des Ortes sowie den Humboldt-Brüdern, die Sonderausstellungen schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein und Nimm Platz! Eine Ausstellung für Kinder sowie die Auftaktausstellungen Nach der Natur und BERLIN GLOBAL erleben. Der Eintritt in alle Ausstellungen ist in den ersten 100 Tagen frei, auch für die Sonderausstellungen.

Unter dem Motto Endlich offen!  startet das Humboldt Forum am 20. Juli mit seinem Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm.

ALLE INFOS

In wechselnden Sonderausstellungen im Erdgeschoss arbeitet die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss mit verschiedenen Institutionen und internationalen Kooperationspartner*innen zusammen. Den Auftakt bilden zwei Sonderausstellungen: schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein nähert sich der Beziehung von Mensch und Elfenbein in einer umfassenden, kritischen Auseinandersetzung, die auch ein Diskurs- und Filmprogramm umfasst. In der Ausstellung Nimm Platz! können Kinder zwischen drei und zehn Jahren mit ihren erwachsenen Begleitpersonen die Kulturtechnik des Sitzens spielerisch erkunden.
 
Auf insgesamt 1.500 Quadratmetern können Besucher*innen im Schlosskeller die besondere Geschichte des Ortes erfahren. Zudem wird die Historie im Videopanoramaraum und Skulpturensaal sowie anhand von 35 im ganzen Haus verteilten Präsentationen, den sogenannten Spuren, vermittelt und vertieft.
Im ersten Obergeschoss öffnen zeitgleich die Ausstellungen Nach der Natur der Humboldt-Universität zu Berlin sowie BERLIN GLOBAL von Kulturprojekte Berlin und dem Stadtmuseum Berlin. Die Eröffnungsschau Nach der Natur thematisiert anhand einer Vielzahl von Stimmen aus der wissenschaftlichen Forschung die gewaltförmigen Auswirkungen menschengemachter globaler Umweltveränderungen. Die interaktive Ausstellung BERLIN GLOBAL zeigt anhand von sieben Themenräumen – Revolution, Freiraum, Grenzen, Vergnügen, Krieg, Mode und Verflechtung – Verbindungen zwischen Berlin und der Welt. Eine temporäre Installation auf der Treppe vom ersten in das zweite Obergeschoss sowie eine Projektion auf die zukünftig zu den vom Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz bespielten Ausstellungsetagen führende Rolltreppe geben einen Ausblick auf die nächsten Eröffnungsschritte.
 

Location

Weitere Termine

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!