BOY DIVISION


29.05.2021 18:00 Uhr
Knust, Hamburg

Anstelle einer Ticket-Einrichtungsgebühr geht 1,00 € je Ticket an die Clubstiftung. http://stiftung-private-musikbuehnen-hamburg.de/ Knust Lattenplatz Open Air BOY DIVISION BOY DIVISION - STORY Boy Division wurde Anfang 1997 von Oliver Hörr (ex-Pornopop), Bernd Kroschewski (ex-Hrubesch Youth) und Lars Bulnheim & Tim Jürgens von Superpunk gegründet. Die Band ist ganz klassisch am Tresen im Suff entstanden. Die vier saßen im Heinz Karmers zusammen und überlegten gemeinsam Musik zu machen. Tims Band Subway Surfers hatte sich gerade aufgelöst, Lars wollte neben Superpunk noch was anderes machen, Ollis Band hatte sich auch gerade aufgelöst und Bernd hatte Lust mal zu trommeln. Eine der wichtigsten Ideen dabei war, dass alles, was an Equipment benutzt wird in ein Auto reinpasst, da das Ganze schon von vornherein als Party-Band gedacht war. So wurde die Gesangsanlage durch Benutzung eines Megaphons eingespart und Bernds Schlagzeug auf einen Barhocker beschränkt, an dem zwei Becken und ein elektronisches Drumpad befestigt sind. Am Anfang wurden im Übungsraum noch eigene Stücke gespielt. Das hat aber nicht so wirklich Spaß gebracht, so dass man schnell bei Cover-Versionen landete. Der erste Boy Division Auftritt fand am 18.04.1997 anlässlich der Plattenreleaseparty für das "13 Golden Kantrie Greats" - Album auf xxs-records im Veranstaltungszentrum 16 auf dem hamburger Spielbudenplatz statt. Es wurden vier Songs gespielt und daraufhin zwei Fanclubs gegründet, von denen man nach diesem Abend jedoch nie wieder was gehört hat. Weiß irgendjemend was aus ihnen geworden ist ? Weil es bei Superpunk immer zeitintensiver wurde, verließ Lars Boy Division und wurde durch Felix Müller (Sport, Kante) ersetzt. Als Tim nach München zog, um für den Playboy zu schreiben, kam Kolja Marquardt, der mit Bernd bei Potato Fritz spielt, als Bassist dazu. Vorher war Kolja schon einmal bei einem Konzert in der Roten Flora als Tänzer Teil der Boy Division Show. In dieser Besetzung wurde Ende 2001 die CD "ILL" aufgenommen, die Anfang 2002 bei Fidel Bastro erschien. Sie wurde in nur wenigen Tagen vom ehemaligen Gitarristen Lars Bulnheim und Christoph Leich (Die Sterne) aufgenommen und abgemischt. Die CD Präsentation fand in der Hambuger Saturn Filiale statt. Als Felix immer mehr von Kante in Anspruch genommen wurde und für Boy Division Auftritte immer weniger Zeit hatte, suchten Boy Division einen Gitarristen, der für ihn einspringen konnte, damit keine Konzerte abgesagt werden mussten. Schnell kam man auf Henry Peter (Condition Red), mit dem Kolja früher bei der hamburger Grunge-Legende Grown gespielt hatte. Seitdem spielen Boy Division mal zu viert und mal zu fünft (also mal mit - mal ohne Felix). Im Sommer 2003 legte das Boy Division Soundsystem zum ersten Mal auf. Selbstverständlich wurden ausschließlich Coverversionen gespielt. Da es sehr gut ankam (vor allem bei Boy Division), kann man zusätzlich zum Boy Division Auftritt jetzt auch das Soundsystem buchen. Ende 2003 wurde die nächste Boy Division Veröffentlichung "A Week With Boy Division" aufgenommen, die am 29.05.2004 erschienen ist. Boy Division Stammbaum bis zu diesem Punkt (klicken) Ende 2006 stieg Kolja aus. Wieder wurde der Ersatz aus dem Boy Division-Freundeskreis rekrutiert. Andi Künnecke, (ex-unHOLD) wurde kurzerhand vom Gitarristen zum Bassisten umgebaut Mit Boy Andi wurden die EPs "Pet Sounds" und "Nick Rhodes" aufgenommen, die 2008 bzw. 2009 erschienen sind. Ende 2009 kam es dann zu einer verhängnisvollen Pokerpartie, in der Boy Andi seinen Job als Bassist bei Boy Division an einen namenlosen Fremden verlor, der seitdem als "Kimboy" den Bass bedient. Nachdem Boy Division im Laufe ihrer Karriere diverse Male im Rahmen von Theaterproduktionen gespielt hatten, traten sie am 11.09.2010 im Rahmen der Hamburger Theaternacht auf Kampnagel mit einer eigenen 4-stündigen Theaterperformance auf. Unterstützt wurden sie dabei von ex-Boy Andi sowie Johnny King von "High Quality Girls" und Michel Spormann von "Misses Next Match". 364 Tage später, am 10.09.2011 wurde dann am gleichen Ort im gleichen Rahmen die Talentshow- Parodie "Falscher Lachs" wieder mit Unterstützung der üblichen Verdächtigen sowie weiterer Freunde aufgeführt. Daraus ist inzwischen eine Tradition geworden, denn Boy Division haben seit 2010 jedes Jahr an der Theaternacht auf Kampnagel teilgenommen. Bei dem ganzen Theater haben Boy Division jedoch das Musikmachen nicht vergessen. Im Frühjahr 2011 wurden u.a. die Songs für die "Message In A Bottle" EP und die Split-Single mit Superpunk aufgenommen, die im Mai 2011 bzw. April 2012 erschienen sind. Im Oktober 2012 folgte die "Damaged Goods" EP, die auf Glitterhouse Records veröffentlicht wurde. Ende 2015 wurde wieder der Bassisten Schleudersitz ausgelöst und Kimboy verließ die Band. Erneut wurde ein Nachfolger aus dem erweiterten Umfeld angeheuert, nämlich der bereits erwähnte Michel Spormann, der seit 2010 Mitglied des Boy Division Theaterensembles und seit 2016 Neuboy ist. ==== KNUST Konzert Briefing Liebe Gäste, um einen reibungslosen Ablauf beim anstehenden Konzert zu gewährleisten, haben wir eine kleine Konzert-Checkliste für Euch zusammengestellt: Bitte mitbringen: Eintrittskarte / Konzertticket Ausgefüllte Einverständniserklärung zur Kontaktnachverfolgung https://www.knusthamburg.de/infos/rider/ Mund-Nasen-Bedeckung Hunger, Durst & gute Laune .. und hier ein paar wichtige Regeln: Bitte desinfiziert euch beim Betreten der Veranstaltungsfläche die Hände. Ein Desinfektionsspender steht dafür am Einlass bereit. Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss immer dann getragen werden, wenn ihr nicht an eurem Platz sitzt, sowohl drinnen als auch draußen. Sammelt, wenn möglich, eure Bestellungen und schickt nur eine Person los, damit es keine unnötige Schlangenbildung gibt. Bitte vermeidet “gemeinsame“ Toilettengänge. Vielen Dank Euer KNUST – Team Knust-Patenschaft: https://www.facebook.com/events/737088330154223/ Rettet-das-Knust-Merchandise: https://knust.wizard.gmbh Einlass: 17:00 Uhr


0 haben sich das gemerkt

Knust

Neuer Kamp 30, 20357 Hamburg

Mehr an diesem Tag