Tipp

Livestream: Selbstvergessen

Sich auflösende Lebenserzählungen von Demenz erkrankten Groß- und Urgroßeltern treffen auf utopische Zukunftsträume junger Aktivist:innen. Eine generationsübergreifende künstlerische Annäherung über Vergangenheit und Zukunft. ASK HELMUT

Arno Declair
Arno Declair

21.04.2021 19:00 Uhr
Deutsches Theater Berlin, Berlin

LIvestream auf dringeblieben.de

Eine Inszenierung des Jungen DT

Sechs junge Spieler:innen haben ihre an Demenz erkrankten Groß- oder Urgroßeltern zu ihren Lebenserinnerungen befragt und werden erzählend zu ihren Stellvertreter:innen. Die Begegnung mit den zurückschauenden, lückenhaften, sich auflösenden Lebenserzählungen wird gespiegelt in den Zukunftsträumen der jungen Akteur:innen, die gerade beginnen ihr Leben zu entwerfen: Ein Gestern, das sich der Erinnerung zu entziehen droht, steht den ebenso ungewissen Utopien eines Morgen gegenüber. In dieser generationenübergreifenden künstlerischen Annäherung an das Phänomen des Selbstvergessens trifft im Theateraugenblick die Vergangenheit der Abwesenden auf die Zukunft der Anwesenden.

Regie Gernot Grünewald


0 haben sich das gemerkt

Deutsches Theater Berlin

Programm

Schumannstr. 13 a, 10117 Berlin

+493028441225

Mehr an diesem Tag