Blurred 088b884c 176e 4894 be6b 4b3717390f65

„In C“ – Sasha Waltz & Guests – Terry Riley

Digitales Event, Stream, Tanz, Zeitgenössischer Tanz

Cropped 088b884c 176e 4894 be6b 4b3717390f65
(c) Phil Dera

Sat 06.03.2021 20:00
radialsystem, Berlin

„Die Partitur von „In C“ besteht aus 53 musikalischen Figuren und liest sich wie eine Regieanweisung für Musiker*innen. Es hat mich gereizt, diese detaillierten Instruktionen in einer choreographischen Auseinandersetzung mit der Musik in Tanz zu übertragen. Entstanden ist ein Spielsystem aus 53 Bewegungsfiguren für eine strukturierte Improvisation mit klaren Regeln und Gesetzen. Variabel bleiben die Länge des Stücks sowie die Besetzungsstärke von Musiker*innen und Tänzer*innen.“

Sasha Waltz

Die Tanzcompagnie Sasha Waltz & Guests beginnt im Jahr 2021 einen neuartigen künstlerischen Prozess, aus dem kontinuierlich sowohl digitale wie live-Formate hervorgehen sollen. Musikalische Grundlage ist Terry Rileys „In C“ (1964), eine in seiner Zeit revolutionäre, offene Komposition, die gemeinhin als erstes Werk der Minimal Music gilt. Basierend auf diesem Meilenstein der Musikgeschichte entwickelt Sasha Waltz gemeinsam mit ihren Tänzer*innen choreographisches Material, das einer ähnlich variablen Struktur folgt und bewusst nicht als fertiges Bühnenstück angelegt ist. „In C“ wird im März 2021 in einem ersten Zustand im Livestream aus dem radialsystem in Berlin zu erleben sein – und für das amerikanische Publikum auch über die Website des New Yorker Musiker*innen-Kollektivs „Bang on a Can“.

2001 veröffentlichte „Bang on a Can“ eine eigene Interpretation des minimalistischen Klassikers, umgesetzt mit einer außergewöhnlichen Kombination von verstärkten Instrumenten aus der ganzen Welt. „In C“ wird im Livestream am 6. März zu den Klängen dieser vielfach gelobten Aufzeichnung bei Cantaloupe Music präsentiert.

„In C“ ist ein experimenteller, sich konstant entwickelnder Prozess, der den langjährig ausgearbeiteten Arbeitsansatz von Sasha Waltz & Guests und den Dialog von Tanz, Musik und Raum digital wie analog noch einmal weiterdenkt. Zugleich werden Möglichkeiten der flexiblen künstlerischen Produktion in Zeiten der Pandemie und des künstlerischen Austauschs auch über Landesgrenzen hinweg ausgelotet. Die einzelnen Bewegungs-Figuren sind darüber hinaus in Video-Tutorials festgehalten, die zukünftig das Erlernen des choreographischen Materials durch Tänzer*innen, die nicht vor Ort sind, auch digital ermöglichen sollen.

 

Biografie

Sasha Waltz & Guests wurde 1993 von Sasha Waltz und Jochen Sandig in Berlin gegründet. Bis zum heutigen Zeitpunkt haben zahlreiche Künstler*innen und Ensembles – Architekt*innen, Bildende Künstler*innen, Choreograf*innen, Filmemacher*innen, Designer*innen, Musiker*innen, Sänger*innen und Tänzer*innen – aus 30 Ländern in über 80 Produktionen, „Dialoge“-Projekten und Filmen als „Guests“ mitgewirkt. Sasha Waltz & Guests arbeitet in einem internationalen Netz von Produktions- und Gastspielpartner*innen und zeigt aus dem derzeit 20 Produktionen umfassenden Repertoire ca. 70 Vorstellungen pro Jahr weltweit. In Berlin kooperiert die Compagnie mit einer großen Bandbreite von Einrichtungen wie Stadttheatern, Opernhäusern und Museen und hat so zur Gründung innovativer Produktionsorte für den Dialog der Künste beigetragen – den Sophiensaelen (1996) und dem radialsystem (2006). 2013 wurde die Compagnie offiziell zum „Kulturbotschafter der Europäischen Union“ ernannt. 2014 ehrte der Fonds Darstellende Künste Sasha Waltz & Guests mit dem George-Tabori-Ehrenpreis. Sasha Waltz & Guests ist verstärkt auch im Bereich „Education & Community“ tätig – ausgehend von der 2007 gegründeten Kindertanzcompany Berlin, der seit 2016 aktiven Plattform „ZUHÖREN – Dritter Raum für Kunst und Politik“ und verschiedenen Angeboten im Bereich Wissenstransfer.


Source: Berlin Bühnen

radialsystem

Program

Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin

+49302-887-8850

www.radialsystem.de


More on this day