Blurred a1b21ff2 d1f1 41ed b5a6 d02f1b37bc2a

MUT ZUR GRÖSSE: ENSEMBLE1800BERLIN – ERNST OSTERKAMP

Music

Cropped a1b21ff2 d1f1 41ed b5a6 d02f1b37bc2a
ensemble1800berlin © Anton Hangschlitt

Wed 17.02.2021 19:00
Villa Elisabeth, Berlin
12,00 € - 20,00 €

Mozarts und Beethovens berühmte Sinfonien KV 504 („Prager“) und Op. 36 Nr. 2 sowie die Ouvertüre zu „Egmont“ erklingen als Kammermusik-Versionen in den besten Arrangements ihrer Zeit, begleitet durch Texte von J. W. Goethe und E.T.A. Hoffmann.
Große sinfonische Werke und sogar Opern wurden im frühen 19. Jahrhundert als instrumentale Kammermusik bearbeitet, gedruckt und verbreitet. Diese äußerst populären Arrangements sind ein lebendiges Zeugnis für die Fähigkeit des Menschen, selbst in beengten räumlichen Verhältnissen die Größe eines Werks mit den Mitteln seiner Vorstellungskraft wachzurufen. Das ensemble1800berlin interpretiert die Sinfonien von Mozart und Beethoven als wirkungsvolle Klavierquartette rund um einen historischen Flügel von Conrad Graf aus dem Jahr 1823. Dass "Egmont" im Scheitern zum Heroen wird, ist ein Paradox, welches ihn für die romantische Rezeption umso attraktiver machte. Die brüchige Größe des Helden bei Goethe und Beethoven wird mit den individuellen Möglichkeiten der Kammermusik ausgefochten. Sein musikalischer Gehalt ist Gegenstand der begleitenden Vorträge von Andrea Klitzing und Ernst Osterkamp.

Programm:
W. A. Mozart / J. N. Hummel
Sinfonie KV 504 (1786)
bearbeitet für Pianoforte, Flöte, Violine und Violoncello (1823)
(Johann Wolfgang Goethe gewidmet)

Andrea Klitzing / Ernst Osterkamp
Mut zur Größe (Vortrag)

L. v. Beethoven / Ignaz Moscheles
Ouvertüre zu Egmont von J. W. v. Goethe (Text: 1787, Musik: 1810)
bearbeitet für Pianoforte, Flöte, Violine und Violoncello (1824)

L. v. Beethoven / J. N. Hummel
Sinfonie op. 36 Nr. 2 in D-Dur (1801/1802)
bearbeitet für Pianoforte, Flöte, Violine und Violoncello (ca. 1826)

Mit dem ensemble1800berlin:
Dr. Andrea Klitzing (Klassische Flöte, Konzeption, Vortrag)
Thomas Kretschmer (Violine)
Patrick Sepec (Violoncello)
Prof. Lucas Blondeel (Hammerflügel)
sowie mit Prof. Dr. Ernst Osterkamp (Vortrag)

Tickets: 20 €, erm. 12 € (Ermäßigungen für Schüler*innen, Student*innen, Azubis, Berlin Pass).

Tickets online unter: https://billetto.eu

Veranstalter: ensemble1800berlin in Kooperation mit dem Kultur Büro Elisabeth
Weitere Infos unter: http://www.ensemble1800berlin.de

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf unserer Homepage unter www.elisabeth.berlin/aktuelles über die in unseren Räumen geltenden Maßnahmen und Regeln zur Covid19-Prävention.


This event is brought to you by

Web cb930cf9 d3da 4347 9e89 d6386bf3b42c

Kultur Büro Elisabeth

Program


Villa Elisabeth

Program

Invalidenstr. 3, 10115 Berlin

030/4-404-3644

www.elisabeth.berlin


More on this day