Liliom

Ballett ASK HELMUT


10.02.2021 19:30 Uhr
Hamburgische Staatsoper, Hamburg

Außer mit seinem jüngsten Ballett "Die Glasmenagerie" kreierte John Neumeier 2011 schon einmal eine Hauptrolle für Alina Cojocaru. Damals erhielt sie zusammen mit Carsten Jung für ihre Darstellung der Hauptrollen in "Liliom" den "Ballett-Oscar" Benois de la Danse. John Neumeiers Ballettlegende "Liliom" schildert eine tragische Liebe aus dem Schaustellermilieu. Der Choreograf ließ sich von dem gleichnamigen Theaterklassiker von Ferenc Molnár anregen, der bereits das populäre Musical "Carousel" inspiriert hatte. Die zugehörige Ballettmusik entstand als Auftragswerk des jüngst verstorbenen Filmkomponisten Michel Legrand, der Klassik und Jazz zu einem poetischen Klangteppich verwob. Wie bei der Uraufführung wird die Partitur auch bei der Wiederaufnahme 2021 gemeinsam vom Philharmonischen Staatsorchester und der NDR Bigband live interpretiert. Musik: Michel Legrand Ein Auftragswerk des Hamburg Ballett / der Hamburgischen Staatsoper Choreografie, Kostüme und Licht: John Neumeier Bühnenbild: Ferdinand Wögerbauer Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper 2 Stunden 45 Minuten | 1 Pause 1. Teil: 85 Minuten, 2. Teil: 55 Minuten PREMIERE: Hamburg Ballett, Hamburg, 4. Dezember 2011 ORIGINALBESETZUNG: Liliom: Carsten Jung Julie: Alina Cojocaru Louis: Aleix Martínez Mann mit den Luftballons: Sasha Riva Frau Muskat: Anna Polikarpova Marie: Leslie Heylmann Wolf Beifeld: Konstantin Tselikov Ficsur: Lloyd Riggins (für Dario Franconi) Ein Matrose: Kiran West Konzipist im Jenseits: Edvin Revazov Ein schüchterner Junge: Alexandr Trusch Ein trauriger Clown: Zachary Clark Elmer: Emanuel Amuchástegui GASTSPIELE: 2012 Baden-Baden 2014 Costa Mesa (California) 2016 Tokio


0 haben sich das gemerkt

Hamburgische Staatsoper

Große Theaterstraße 25, 20354 Hamburg

0049 40 - 35 68 0

Mehr an diesem Tag