Blurred 31865 119349491440275 1738587 n

DESTROYER

Music

Cropped 31865 119349491440275 1738587 n

Fri 29.01.2021 21:00
Knust, Hamburg

Aktueller Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung möglicherweise abgesagt wurde, auch wenn sie hier gelistet ist. Informieren Sie sich über den aktuellen Stand zu Verschiebungen oder Ausfällen bitte direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Anstelle einer Ticket-Einrichtungsgebühr geht 1,00 € je Ticket an die Clubstiftung. http://stiftung-private-musikbuehnen-hamburg.de/

DESTROYER

Dan Bejar aka Destroyer kommt mit seiner 7-köpfigen Band und aktuellem Album HAVE WE MET im Januar 2021 nach Deutschland zurück.

Das aktuelle Album HAVE WE MET (VÖ am 31. Januar 2020 auf Dead Oceans / Secretly) ist, wie der -Kanadier es ausdrückt, "auf so verrückte Weise zusammengekommen - alle zu gleichen Teilen Ecstasy und Terror.“ Ursprünglich als "Year 2000"-Album konzipiert, aber schnell wieder verworfen, stand Bejar schließlich ohne ein klares Konzept da. Also sagte er: „Scheiß drauf“ und ließ alles einfach laufen, während er zu Hause Brainstorming machte.

Ausgewählt aus vielen über Jahre abgespeicherten Skripte, die für Projekte „jenseits der Musik“ reserviert waren, und an seinem Küchentisch aufgenommen, erzählt HAVE WE MET von Dan Bejar aus der KAPUT-Ära, der Texte aus dem Stand zusammenfügt, während er auf seiner Couch liegt. Der daraus resultierende Gesangs-Sound existiert im süßen Spot zwischen zwei kollidierenden DESTROYER-Welten: Ein Hauch aus der Vergangenheit, ein schrillerer Bejar, beides gemixt mit einem entspannten, neuzeitlichen Crooning.

“Mies gelaunt in die Mitte des Lebens: Dan Bejar veröffentlicht sein Meisterwerk als Lounge-Poet Destroyer.(…) Vielleicht ist es an der Zeit, sich endlich von den Boomer-Helden zu emanzipieren und diesen sanften Destroyer als einen Dylan oder Leonard Cohen unserer Generation zu umarmen. Er kommt gerade ins beste Alter. (...) (…) Als hätte man Bob Dylan von den Pet Shop Boys remixen lassen oder nutze 10ccs Softrock-Klassiker „I’m Not In Love“ als Soundtrack für einen koreanischen Horrorfilm."

Spiegel Online 01/20, 9.5 von 10 möglichen Punkte

Das Konzert wird präsentiert von Rolling Stone + HHV + Eclat + ByteFM + Bedroomdisco + MusikBlog

Einlass: 20:00 Uhr


Source: Hamburg Tourism

Knust

Program

Neuer Kamp 30, 20357 Hamburg

www.knusthamburg.de


More on this day