Blurred 31865 119349491440275 1738587 n

JAN SCHRÖDER

Music

Cropped 31865 119349491440275 1738587 n

Fri 22.01.2021 20:00
Knust, Hamburg

Anstelle einer Ticket-Einrichtungsgebühr geht 1,00 € je Ticket an die Clubstiftung. http://stiftung-private-musikbuehnen-hamburg.de/

JAN SCHRÖDER – Release-Konzert „FREI"

Aufgrund der momentanen Corona-Verordnungen findet das Konzert als reines LIVE-STREAM Konzert ohne Zuschauer statt.

Zu sehen ist das Konzert von JAN SCHRÖDER im freiem Stream unter

https://dringeblieben.de/videos/jan-schroder-releasekonzert-frei-knust-hamburg

Dort kann das Konzert auch über an einem virtuellen Tresen erstandene Getränke unterstützt werden – die Zeiten sind seltsam…

Wir bitten Euch, die bereits erstanden Tickets als Soli-Tickets zu nutzen, denn wir zahlen den Künstler*innen eine Festgage und beteiligen sie auch an unserem virtuellen Tresenumsatz , sobald die Kosten für die Technik-Crew des Abends abgedeckt sind.

JAN SCHRÖDER – Release-Konzert „FREI"

Mit seinem dritten Longplayer „FREI“ zeigt Jan Schröder ein ganz neues musikalisches Gesicht und doch eine qualitativ hochwertige Beständigkeit in Deutscher Pop-Musik. Der Hamburger Singer-Songwriter und Multiinstrumentalist schafft es wieder einmal mühelos die kleinen Schwächen des Menschen, die Kraft und Verzweiflung, die Wünsche und das Gute im Leben eines jeden von uns aufzuzeigen. Und er macht es mit einer Leichtigkeit und Sympathie - ohne dabei in Plattitüden oder Peinlichkeiten abzudriften.

Schröder erinnert ein wenig an einen poppigen Stefan Gwildis oder einen gereiften Max Mutzke mit Hamburger Schnauze. Seine Songs sind unglaublich abwechslungsreich und spannend ausproduziert. Hier steht der Lagerfeuer-Song „Frei“ genauso selbstverständlich neben dem funkigen „Schweig mich nicht so an“, wie die Elektro-Pop-Nummer „An Deinem Tag“ sich an der eher Südamerikanischen Rumba-Nummer und Schröders zweiter Single-Auskopplung „Halt mich Fest“ reibt.

Seine textuelle Qualität besteht eindeutig darin, den Blick auf das Leben eines jeden Einzelnen zu werfen und genau so zu beschreiben, so dass man sich in jedem Song irgendwie wiederfindet, mitfühlt, mitlacht oder eben auch mitleidet. So bekommt der Hamburger Jung Jan Schröder („Mein Hamburg“) mühelos die Gratwanderung zwischen „easy listening“ und packender Tiefe hin, ohne dabei auch nur einmal belanglos zu wirken.

Das aktuelle Album bietet eine großartige Songpallette voller Energie, Wärme, Selbstironie und Melancholie. Dreizehn wundervolle Titel über die Lust, das Leben, die Verzweiflung und natürlich die Liebe.

Mit einem Satz: Musik für Ohren mit Köpfchen.

Jan Schröder wird aufgrund der aktuellen Situation sein Album Solo vorstellen – aber das wird einem unterhaltsamen Abend nicht im Wege stehen. Das weiß jeder, der Jan Schröder bereits einmal Live erlebt hat.

Einlass: 20:00 Uhr


Source: Hamburg Tourism

Knust

Program

Neuer Kamp 30, 20357 Hamburg

www.knusthamburg.de