Blurred 3fcb05d1 18ae 455c b7f4 51a4a5a88b9a

Errata

Ariella Azoulay, Pauline Curnier Jardin, New Red Order u. a., organisiert von Anselm Franke

Cropped 3fcb05d1 18ae 455c b7f4 51a4a5a88b9a
Ariella Azoulay | Errata (Details) | Foto: Roberto Ruiz, Fundació Antoni Tàpies

Fri 16.10.2020 12:00 – 20:00 + 32 dates
Haus der Kulturen der Welt | HKW, Berlin
Admission free

Wenn in den USA antirassistische Protestbewegungen Columbus-Statuen zu Fall bringen und nunmehr auch in Europa längst überfällige Auseinandersetzungen um das Erbe des Kolonialismus geführt werden, steht nicht weniger als der Blick auf die gesamte Neuzeit und Moderne auf dem Prüfstand. Errata verknüpft eine Reihe von zeitgenössischen Positionen, die die kolonialen Strukturen der Gegenwart unterlaufen und Formen der Erinnerungen zum Vorschein bringen, die sich von imperialem Gedankengut bewusst absetzen.

Der Titel Errata ist einer archivalischen Intervention der Theoretikerin und Filmemacherin Ariella Azoulay entliehen, die die Gewalt durch imperiale Grenzziehungen und das Verhältnis der Wissensordnungen euro-amerikanischer Museen zur Geschichte des Imperialismus und der Migration thematisiert.

Die Filmarbeit Never Settle von New Red Order (NRO) präsentiert sich als Rekrutierungskampagne für eine öffentliche Geheimgesellschaft, die Bemühungen um Solidarität und das Verlangen nach indigenen Epistemologien auf satirische und doch ernsthafte Weise hinterfragt. Das Video Culture Capture: Crimes Against Reality von NRO verwandelt mittels ritualisierter, fotogrammetrischer Erfassung und virtueller Manipulation Denkmäler in metastasierendes Fleisch und schafft Raum für indigene Zukünfte. Pauline Curnier Jardin zeigt Studien zu einer Arbeit über Macht- und Geschlechterverhältnisse in heidnischen wie auch katholischen Ritualen und Prozessionen. Ein audiovisueller Essay u. a. mit Ryan Smith, Erhard Schüttpelz und Anselm Franke befasst sich mit rituellen Widerstands- und Regenerationstechniken jenes „unzerstörbaren Heidentums“, das Aby Warburg, ausgehend von seiner Reise in die USA 1895/96, zum Maßstab der gesamten Kulturgeschichte – einschließlich der europäischen Moderne – zu erheben suchte.

Im Rahmen von Das Neue Alphabet


Haus der Kulturen der Welt | HKW

Program

John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

03039 78 7175

www.hkw.de

Choose a day


M
T
W
T
F
S
S

September 2020
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
30

October 2020
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18


More on this day