Gott ist nicht schüchtern

Olga Grjasnowas eindrücklicher Roman endlich auf der Bühne. 400.000 Tote unter den Augen der Öffentlichkeit. 12.000 Menschen auf der Flucht. Syrienkrieg, Damaskus 2011 – Im Mittelpunkt der Produktion stehen drei junge Syrer. Schönheitschirurg, Regisseur, Schauspieler – Sie alle werden auf unterschiedliche Art und Weise brutal in die Spirale der Gewalt gezogen. Geschichten, die für uns weit weg sind. Geschichten, die für Menschen die bittere Realität sind. Ein bewegendes Werk. ASK HELMUT


05.09.2020 19:30 Uhr
Berliner Ensemble , Berlin

Sie spielt als junge Schauspielerin bereits die Hauptrolle in einer TV-Serie. Er hat soeben seine Spezialisierung als plastischer Chirurg in Paris abgeschlossen und steht vor dem Antritt einer Anstellung in einem der besten Krankenhäuser der Stadt. Beide stammen aus privilegierten Verhältnissen, ihre Zukunft scheint gesichert. Und dann verlieren beide innerhalb von zwei Jahren alles, was ihr bisheriges Dasein ausmachte – wie unzählige andere Menschen auch, die aus politischen Gründen ihr Zuhause verlassen müssen. Auf der Basis fundierter Recherchen erzählt Olga Grjasnowa die fiktive und doch wahrhaftige Geschichte von Amal und Hammoudi im beginnenden Bürgerkrieg in Syrien 2011. Ihren Roman hat sie eigens für das  Berliner Ensemble dramatisiert.


99 haben sich das gemerkt

Berliner Ensemble

Programm

Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin

+49 30 284-08-0

Mehr an diesem Tag