Design der Zukunft - VORTRAGSREIHE

TAGESTIPP Gesprochenes Poetry

Mit Gestaltung Ressourcen schonen

Zum Auftakt des Rahmenprogramms geht es um Grundsteine und Grundlegendes: Mit welchen Materialien gestalten wir, um natürliche Ressourcen wirklich zu schonen? Werden wir Produkte bald selbst wachsen lassen? Und: worauf bauen wir für unser Morgen? Unsere Expert*innen nehmen dich mit in den RAUSCH des Möglichen!

Moderation: Kim Huber, ökoRAUSCH

Alle folgenden Vorträge dauern etwa 20 min.

DESIGN FÜR DIE CIRCULAR ECONOMY – MEHR ALS PRODUKTDESIGN

Susanne Volz, ecocircle concept

Die Circular Economy erreicht gerade ein bisher nie dagewesenes Momentum – sowohl in der Wirtschaft und Finanzindustrie als auch bei politischen Entscheidungsträgern. Spätestens jetzt verspricht es Erfolg, vereint und mit aller Kraft Veränderungen in unserem Produktions- und Konsumverhalten durch- und umzusetzen. Aber wie setzen wir das in der Praxis um? Dieser Vortrag zeigt Beispiele der Circular Economy in ihren Zusammenhängen und stellt nützliche Methoden für praktisches „Circular System Developing“ vor.

ARCHITEKTUR FÜR EINE LEBENSWERTE ZUKUNFT

Jonathan Lunkenheimer, Architects4Future

Die Baubranche trägt große Verantwortung am Klimawandel und anderen Formen der Umweltzerstörung. Die Architects for Future wollen auf diese Verantwortung hinweisen und eine positive Vision verbreiten, wie Gestalter und Planer so handeln können, dass sie der Umwelt mehr nutzen als schaden. In ihren Forderungen legen sie einen großen Schwerpunkt auf den durchdachten Einsatz von Materialien.

MAKING PRODUCTS WITH MUSHROOM TECHNOLOGY (Vortage auf englisch)

Jan Berbee, Grown.bio

Mycelium ist ein aufregendes natürliches Material, aber was sind die Anwendungen in einer neuen nachhaltigen Welt? Wie gut ist es wirklich, und was hat es für eine Bedeutung für unsere Gesellschaft? In diesem Vortrag geht es um einen bestimmten Teil des Pilzes: das Mycelium. Dieses Pilzmaterial wird in unserem zukünftigen Leben eine wichtige Rolle spielen: Es könnte sein, dass wir es jeden Tag in unseren Händen halten oder sogar in ihm leben werden!

Mycelium is an exciting natural material, but what are its applications in a new sustainable world? How good is it really, and what does that mean for our society? This lecture will be about a part of a fungus: Mycelium. This fungal material will play an important role in our future lives: We might be holding it in our hands every day, or even living in it!

„MOOR IS MORE“ – EINE MATERIALMETAMORPHOSE

Jan Christian Schulze, Moorwerk

Moore unterlagen im Verlauf der Zeit einer vielfältigen Verwendung, die im Angesicht von Kultur, Industrie und Naturschutz einem stetigen Wandel ausgesetzt war und seit Anbeginn im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen stand. Ebenso reich wie diese Natur selbst ist auch das Potenzial, ihre kulturellen und materiellen Werte mithilfe von Design zu transferieren – ihr eine Gestalt zu verleihen, die als Medium eine Chance zur Aufklärung bietet und ein Bewusstsein für diese unterschätzte Umwelt wecken kann.

Unter diesem Link findest du weitere Informationen: https://www.oekorausch.de/festival/festival-2020/programm/#future

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Mit Gestaltung Ressourcen schonen


+++Wenn die Tickets weg sind, rauscht gerne spontan vorbei! Ein paar Plätze halten wir für Kurzentschlossene frei! ;) +++

Zum Auftakt des Rahmenprogramms geht es um Grundsteine und Grundlegendes: Mit welchen Materialien gestalten wir, um natürliche Ressourcen wirklich zu schonen? Werden wir Produkte bald selbst wachsen lassen? Und: worauf bauen wir für unser Morgen? Unsere Expert*innen nehmen dich mit in den RAUSCH des Möglichen!

Moderation: Kim Huber, ökoRAUSCH

Alle folgenden Vorträge dauern etwa 20 min.

DESIGN FÜR DIE CIRCULAR ECONOMY – MEHR ALS PRODUKTDESIGN
Susanne Volz, ecocircle concept

Die Circular Economy erreicht gerade ein bisher nie dagewesenes Momentum – sowohl in der Wirtschaft und Finanzindustrie als auch bei politischen Entscheidungsträgern. Spätestens jetzt verspricht es Erfolg, vereint und mit aller Kraft Veränderungen in unserem Produktions- und Konsumverhalten durch- und umzusetzen. Aber wie setzen wir das in der Praxis um? Dieser Vortrag zeigt Beispiele der Circular Economy in ihren Zusammenhängen und stellt nützliche Methoden für praktisches „Circular System Developing“ vor.

ARCHITEKTUR FÜR EINE LEBENSWERTE ZUKUNFT
Jonathan Lunkenheimer, Architects4Future

Die Baubranche trägt große Verantwortung am Klimawandel und anderen Formen der Umweltzerstörung. Die Architects for Future wollen auf diese Verantwortung hinweisen und eine positive Vision verbreiten, wie Gestalter und Planer so handeln können, dass sie der Umwelt mehr nutzen als schaden. In ihren Forderungen legen sie einen großen Schwerpunkt auf den durchdachten Einsatz von Materialien.

MAKING PRODUCTS WITH MUSHROOM TECHNOLOGY (Vortage auf englisch)
Jan Berbee, Grown.bio

Mycelium ist ein aufregendes natürliches Material, aber was sind die Anwendungen in einer neuen nachhaltigen Welt? Wie gut ist es wirklich, und was hat es für eine Bedeutung für unsere Gesellschaft? In diesem Vortrag geht es um einen bestimmten Teil des Pilzes: das Mycelium. Dieses Pilzmaterial wird in unserem zukünftigen Leben eine wichtige Rolle spielen: Es könnte sein, dass wir es jeden Tag in unseren Händen halten oder sogar in ihm leben werden!

Mycelium is an exciting natural material, but what are its applications in a new sustainable world? How good is it really, and what does that mean for our society? This lecture will be about a part of a fungus: Mycelium. This fungal material will play an important role in our future lives: We might be holding it in our hands every day, or even living in it!

„MOOR IS MORE“ – EINE MATERIALMETAMORPHOSE
Jan Christian Schulze, Moorwerk

Moore unterlagen im Verlauf der Zeit einer vielfältigen Verwendung, die im Angesicht von Kultur, Industrie und Naturschutz einem stetigen Wandel ausgesetzt war und seit Anbeginn im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen stand. Ebenso reich wie diese Natur selbst ist auch das Potenzial, ihre kulturellen und materiellen Werte mithilfe von Design zu transferieren – ihr eine Gestalt zu verleihen, die als Medium eine Chance zur Aufklärung bietet und ein Bewusstsein für diese unterschätzte Umwelt wecken kann.


Unter diesem Link findest du weitere Informationen: https://www.oekorausch.de/festival/festival-2020/programm/#future

–––
Veranstaltungs-Ort
Unsere Workshops und Vorträge finden im Overstolzensaal im MAKK statt. Den findest, wenn du gleich in der Eingangshallte des MAKK links abbiegst.

–––
Gültigkeit
Sei bitte 10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn im MAKK im Overstolzensaal. Andernfalls verfällt dieses Ticket, so dass ggf. jemand von der Warteliste nachrücken kann.

Wenn du vorher schon absehen kannst, dass du doch nicht teilnehmen kannst, sei so nett und gib das Ticket mit einer kurzen Nachricht an wirhelfen@rausgegangen.de zurück, damit sich noch jemand anderes anmleden kann.

–––
Corona-Hinweise
Bitte halte die gängigen Abstandsregeln ein und bring deinen Mund-Nasen-Schutz mit.

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!