Blurred a2bda43d 2d5f 4757 bfee 9b8e4b077215
Pick

I Am Not Your Negro (OmU) im Freiluftkino

"Ein Dokumentarfilm, der das Leben verändert", schreibt die Zeit. Dieser Film wurde 2017 bei den Oscars in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" gelistet. Der afroamerikanische, visionäre Schriftsteller James Baldwin spricht über weißen Chauvinismus und die brutale Ignoranz des Rassismus - Mega informativ! HELMUT verlost Kinokarten. ASK HELMUT

Cropped a2bda43d 2d5f 4757 bfee 9b8e4b077215

Mon 03.08.2020 21:00
Freiluftkino Insel im Cassiopeia, Berlin
5,00 € - 8,50 €

"An unflinching documentary that makes a powerful point about the repeated mistakes of the past." (Empire UK)

[ENGLISH TEXT BELOW] Eloquent spricht der afroamerikanische, visionäre Schriftsteller James Baldwin über weißen Chauvinismus und die brutale Ignoranz des Rassismus. Der engagierte Intellektuelle setzt sich messerscharf mit seiner Identität im Amerika der Rassentrennung auseinander.
Als der US-Schriftsteller James Baldwin im Dezember 1987 starb, hinterließ er ein 30-seitiges Manuskript mit dem Titel "Remember This House". Das Buch sollte eine persönliche Auseinandersetzung mit den Biografien dreier enger Freunden werden, die alle bei Attentaten ermordet wurden: Martin Luther King, Malcolm X und Medgar Evers. Die persönlichen Erinnerungen an die drei großen Bürgerrechtler verknüpft Baldwin mit einer Reflektion der eigenen, schmerzhaften Lebenserfahrung als Schwarzer in den USA.

[ENGLISH] In 1979, James Baldwin wrote a letter to his literary agent describing his next project, Remember This House. The book was to be a revolutionary, personal account of the lives and successive assassinations of three of his close friends—Medgar Evers, Malcolm X and Martin Luther King, Jr.
At the time of Baldwin’s death in 1987, he left behind only thirty completed pages of this manuscript.
Filmmaker Raoul Peck envisions the book James Baldwin never finished. The result is a radical, up-to-the-minute examination of race in America, using Baldwin’s original words and flood of rich archival material. By confronting the deeper connections between the lives and assassination of these three leaders, Baldwin and Peck have produced a work that challenges the very definition of what America stands for.

Oscar-Nominierung 2017 Bester Dokumentarfilm!
Panorama Publikumspreis, Berlinale 2017!

"Ein Dokumentarfilm, der das Leben verändert" (Die Zeit)

"Wenn man „I Am Not Your Negro“ anschaut, wird man für kaleidoskopartige 90 Minuten in den Kopf von James Baldwin versetzt und kommt so faszinierend nah an seine existenzialistische Wahrnehmung der versteckten Bedeutung von Rasse in Amerika heran." (Variety)

I AM NOT YOUR NEGRO
English Version / Deutsche Untertitel
Regie: Raoul Peck ("Der junge Karl Marx")
Stimme: Samuel L. Jackson ("Pulp Fiction")
Trailer: https://youtu.be/rNUYdgIyaPM

Screening: Mo 3. August, 21:00 Uhr
Details & Tickets: http://www.freiluftkino-insel.de