Blurred 31865 119349491440275 1738587 n

WE DON'T SUCK WE BLOW

Music

Cropped 31865 119349491440275 1738587 n

Tue 21.07.2020 18:00
Knust, Hamburg

WE DON'T SUCK WE BLOW

JAZZHOUSE OPEN AIR

Wir gehen davon aus ab Juli endlich wieder Live-Konzerte auf unserem geliebten Lattenplatz vor dem KNUST veranstalten zu dürfen. Allerdings mit reduzierter Kapazität und einem etwas veränderten Konzept, was die Durchführung angeht. Und natürlich grundsätzlich nach den Knust-Sit-Away-Biergarten-Regeln (s.u.)

Hier das absolut wichtigste zu unseren kommenden Konzerten:

Es ist zwingend notwendig, eine ausgefüllte Einverständniserklärung für eure Kontaktdaten mitzubringen. Diese erhaltet ihr unter https://www.knusthamburg.de/infos/rider/

Ohne dieses Formular ist – auch mit einem Vorverkaufsticket – kein Einlass möglich !

Ansonsten sieht es wie folgt aus:

- Wir haben 150 Plätze zur Verfügung.

- Die Zuweisung der Sitzplätze erfolgt durch uns am Einlass.

- Da wir unseren Künstlern Gagen zahlen wollen, kosten die Tickets 10,00 € zzgl. Gebühren im VVK und 15,00 € an der Abendkasse.

- Gruppentisch: Wenn ihr zusammen an einem Tisch sitzen wollt und ihr aus maximal 2 Haushalten kommt, bieten wir ein kleines Kontingent Gruppentische an. Diese Tische können nur komplett gebucht werden und kosten 60,00 €, an denen ihr mit bis zu 8 Personen sitzen könnt. Um die Abwicklung für uns zu erleichtern, kommt bitte gemeinsam zum Einlass.

zur Musik:

WE DON'T SUCK WE BLOW

In der Form liegt die Freiheit für "We don't suck, we blow!", denn ihre Musik steht für eine Abenteuerlust, die Genregrenzen überschreitet – aber auch für feingeistige Klanggestaltung und gefühlvolle Improvisationen. Die sieben Hamburger loten auf ihrem Debütalbum Trocken (JazzLab) beständig und detailverliebt die Klangfarben aus, die ihre besondere Besetzung ermöglicht. Ihre innovativen Arrangements leben von elektronischen Intermezzi, raffinierten Soli und flächigen, fast orchestralen Sounds. Besonders live überzeugen die musikalischen Experimente dieser Jungs durch maximale Flexibilität, viel Schweiß und Energie.

Chris Lüers - Posaune

Adrian Hanack - Saxophon

Johannes Metzger - Schlagzeug

Florian Kiehn - Gitarre

Falko Harriehausen - Bass

Umut Abaci - DJ, efx, synthesizer

Knust-Sit-Away-Biergarten-Regeln

- Wir regulieren den Einlass unserer Gäste, um die zulässige Gesamtkapazität nicht zu überschreiten.

- Wir bitten jeden unserer Gäste, sich am Einlass die Hände zu desinfizieren.

- Wir haben Außenplätze mit 1,5m Mindestabstand. Bitte setzt euch nur auf die markierten Flächen. Der Innenbereich bleibt weiterhin geschlossen.

- Der Zugang zu unseren Toiletten ist nur einzeln möglich.

- Unser Mehrweggeschirr wird nach Hygiene Standard DIN Spec 10534 gereinigt und ist somit keimfrei.

- Die Benutzung einer selbst mitgebrachten Schutzmaske wird dringend empfohlen.

- Bitte hinterlasst am Einlass eure Emailadresse zur Infektionskreis-Nachverfolgung. Die Daten werden von uns nach einem Monat gelöscht.

Knust-Patenschaft: https://www.facebook.com/events/737088330154223/

Rettet-das-Knust-Merchandise: https://knust.wizard.gmbh

Einlass: 17:00 Uhr


Source: Hamburg Tourism

Knust

Program

Neuer Kamp 30, 20357 Hamburg

www.knusthamburg.de


More on this day