Blurred 488389c4 57d8 44b8 9a8b 8b823414f739

Handel’s Messiah - A Soulful Celebration

Music

Cropped 488389c4 57d8 44b8 9a8b 8b823414f739
M.Pohl

Thu 04.06.2020 20:00 + 1 date
Markthalle-Hamburg, Hamburg

Bei “HANDELS MESSIAH - A SOULFUL CELEBRATION” handelt es sich um eine von Quincy Jones angeregte und von prominenten Arrangeuren (Merwyn Warren, Michael O. Jackson) und Künstlern (u.a. Al Jarreau, Stevie Wonder, George Duke) betreute umwerfende Produktion, die alle black music – Stile auf eine ausgesprochen mitreißende Art mit Händel in Berührung bringt und seinen „Messias“ neu interpretiert. Viel Soul, Funk und Gospel, Reggae, Rap, eine brillante a-capella Nummer der Take Six mit Stevie Wonder, einige Nummern mit Big Band, das rockende Halleluja, alles höchst intelligent umgeformt!

Rudolf Kelber hat während seiner Amtszeit als Musikdirektor an der Hauptkirche St. Jacobi viele Projekte organisiert und dirigiert, die über den normalen Rahmen hinausgehen. Dabei handelte es sich nicht nur um Grenzfälle des modernen Repertoires wie z.B. die Hamburger Erstaufführung von Messiaens „La Transfiguration“, Schönbergs „Ein Überlebender aus Warschau“ oder Anton Weberns Kantaten, sondern auch um Stücke aus dem Pop- und Rock-Bereich, wie z.B. die Norddeutsche Erstaufführung des Requiems von Webber. Auch dessen Musical „Jesus Christ Superstar“ ist mit großem Erfolg einige Wochen lang in St. Jacobi gelaufen. Das „Sacred Concert“ von Ellington wurde zweimal gespielt, u.a. auch beim Kirchentag 2012. Kelbers kreative Eigenbeiträge waren u.a. die „Missa super Cantus Lennonenses McCartnesque“, die eine ganze Reihe von Titeln der Beatles verarbeitet und mit dem lateinischen Messetext unterlegt sowie „People in Darkness“, ein Tombeau für Dave Brubeck. Dieses Werk, bei dem es um Texte und Situationen sowie Zitate aus Handels Messiah geht, ist nun noch einmal im Vorprogramm zu hören.

Nach der Pensionierung hat Rudolf Kelber sich einerseits als Pianist verstärkt dem Jazz zugewandt und hat andererseits ein für Jazz geeignetes und motiviertes Vokalensemble gegründet. Es heißt "Vocdabidudei" und beschäftigt sich als "Tentett" mit Standards aus dem american songbook in fremden (Konfektion) und eigenen (Maßschneiderei) Arrangements. Dieses Ensemble ist der Kern einer schlagkräftigen Vokalformation von ca. 25 einzeln mikrofonierten Chorsängern und kann so auch einer Big Band standhalten. Ein Streichorchester (Concertone Hamburg) wird ebenfalls mitwirken.

Die Besetzung ist denkbar international. Nicht nur farbige US-Amerikaner, sondern auch Solisten mit Wurzeln im Nahen Osten und verschiedenen Ländern Afrikas, aber auch aus verschiedenen europäischen Ländern werden auf der Bühne der Markthalle am Vorabend des Elb-Jazz-Festivals gemeinsam richtig gute Musik machen.

Am 3. Juni gibt es bereits eine öffentliche Generalprobe.


Source: Hamburg Tourism

Markthalle-Hamburg

Program

Klosterwall 11, 20095 Hamburg

040 -399-9700

www.markthalle-hamburg.de

Choose a day


M
T
W
T
F
S
S

June 2020
3
4


More on this day